24 Stunden Wirtschaft zum Anfassen

Wirtschaftsjunioren machen mit einer Aktion im April 2018 auf Vielfalt in der Region aufmerksam.

Velbert/Wülfrath. Innerhalb von 24 Stunden sollen Unternehmen, Institutionen und Vereine in vier Städten die Möglichkeit haben, sich in einer gemeinsamen Aktion darzustellen. „Das hat nichts mit der ,Nacht der Industrie’ zu tun“, stellt Stefan Mülders fest, Pressesprecher der Wirtschaftsjunioren Niederberg. Am 20. und 21. April, von 15 bis 15 Uhr, will der Firmennachwuchs in Heilgenhaus, Mettmann, Velbert und Wülfrath mit „Niederberg 24h live“ in einer gemeinsamen Aktion die Vielfalt der Region darstellen.

Kathrin Damann, Projektleiterin

„Wir haben uns von den benachbarten bergischen Großstädten von deren Aktionen inspirieren lassen“, räumt Projektleiterin Kathrin Damann ein. „Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt, das fängt mit Betriebsführungen an und kann über kulinarische Aktionen über Workshops, Gewinnspiele bis zu sportlichen Angeboten gehen.“

Mitmachen können alle Unternehmen, nicht nur Mitgliedsfirmen der Industrie- und Handelskammer. Handwerker oder Vereine sind ebenfalls angesprochen. „Wir schaffen eine Plattform für den offenen Austausch, neue Erfahrungen und Begegnungen“, kündigt Kathrin Damann an. Ihr Ziel ist es, mindestens 30 Teilnehmer in der Region zu finden. „Es ist auch möglich, dass sich verschiedene Unternehmen zu einer gemeinsamen Aktion zusammenfinden.“ Obwohl die Wirtschaftsjunioren gerade erst mit der Akquise begonnen haben, zeichnen sich erste konkrete Maßnahmen ab. „Es wurde ein Spieleabend für erwachsene Männer angekündigt, so mit Flipper, Kicker und Airhockey“, verrät, Mike Richter, erst seit wenigen Monaten Kreisvorsitzender der Wirtschaftsjunioren in der Region. „E-Bike fahren wurde ebenfalls angedeutet.“ Katrin Damann erzählt was von einer Art Trendschau mit aktueller Mode und Frisuren. „Wichtig: Niemand muss volle 24 Stunden aktiv sein“, betonen die Organisatoren, obwohl sie wissen, dass „Nacht-Aktionen“ gerade für die Öffentlichkeit besonders spannend sein dürften.

Auch gut zu wissen: „Es wird keine Shuttle-Busse zwischen den teilnehmenden Firmen geben.“ Weitere Informationen gibt es im Internet sowie bei Marcus Simler von der Velberter Zweigstelle der IHK Düsseldorf unter der Rufnummer 02051/92 000. Es gibt zwei Teilnahmepakete zu 195 und zu 395 Euro, ein Sponsoring von 75 Euro ohne Teilnahme ist auch möglich, dafür wird aber ein Logo im Programmheft veröffentlicht. Sollten Überschüsse erzielt werden, kommen die einem sozialen Zweck zugute. Eröffnet wird das neue Event für Niederberg am 20. April um 15 Uhr mit einer zentralen Veranstaltung vor der Sparkasse HRV an der Friedrichstraße in Velbert.

niederberg24.live