Ab Donnerstag wird am ehemaligen Nevigeser Adelssitz eine längst vergangene Epoche wieder lebendig Die Baustelle am Hardenberger Schloss schränkt den Mittelaltermarkt nur wenig ein

Neviges · Ab Donnerstag wird am ehemaligen Nevigeser Adelssitz eine längst vergangene Epoche wieder lebendig.

 Bei der Führung durch das mittelalterliche Lager am Schloss Hardenberg erklärte Basti Külheim im vergangenen Jahr, wann im ritterlichen Kampf die Lanze zum Einsatz kam.

Bei der Führung durch das mittelalterliche Lager am Schloss Hardenberg erklärte Basti Külheim im vergangenen Jahr, wann im ritterlichen Kampf die Lanze zum Einsatz kam.

Foto: Ulrich Bangert

Die Marktgilde zu Hardenberg freut sich, den inzwischen 23. Mittelaltermarkt rund um das Hardenberger Schloss durchführen zu können, obwohl die Arbeiten zur Sanierung begonnen haben. „Es ist nicht viel weniger Platz als sonst, es gibt kaum Veränderungen“, versichert Andrea Hofer mit Blick auf die Baustelle.