Wülfrath Der Düsseler Tannenbaum auf dem Dorfplatz leuchtet wieder

Wülfrath · Am Mittwoch findet der letzte BV-Wülfrath-Düssel-Stammisch in diesem Jahr statt – der Düsseler Weihnachtsmarkt musste wegen Krankheitsfällen abgesagt werden.

Der Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz ist ein Hingucker.

Der Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz ist ein Hingucker.

Foto: BV Düssel

Der Bürgerverein Wülfrath-Düssel hat den festlich geschmückten Tannenbaum auf dem Dorfplatz angeschaltet. Im Beisein von 20 leuchtenden Kinderaugen konnte der Vorsitzende Thomas Kaulfuß zusammen mit den Vorstandsmitgliedern den Kindern des Düsseler Kindergartens wieder mit einem Weckmann und Kinderpunsch für die großartige Hilfe beim Schmücken des Baumes danken. „Ohne die Hilfe der Kindergartenkinder ist unser Tannenbaum nur halb so schön“ resümierte der Vorsitzende dann auch.

Umrahmt wurde dieser vorweihnachtliche „Festakt“ durch gemeinsam gesungene Weihnachtslieder mit Diakon Michael Anhut an der Gitarre und einer von Pfarrer Udo Schmidt vorgetragenen Weihnachtsgeschichte. Schade, dass für das Schmücken des Baumes nur zehn Kindergartenkindern mit ihren Eltern gekommen waren, aber vielleicht hat die Kälte viele davon abgehalten, zum Dorfplatz zu kommen.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung für die Kinder, ihre Eltern und den Bürgerverein Düssel gewesen ist. „Und im nächsten Jahr versuchen wir, bei den Kindern und ihren Eltern für diese tolle Aktion hier im Dorf zu werben“, so die Meinung einer Mutter. Denn es wäre schade, wenn diese Aktion mangels Teilnahme nicht mehr stattfinden würde, da waren sich alle einig. Anlässlich des Anschaltens der Weihnachtsbaumbeleuchtung hat der BV Düssel traditionsgemäß auch wieder je eine Spende an den katholischen Kindergarten in Düssel sowie für die Jugendarbeit an die evangelische Kirche überreicht.

Der Bürgerverein Wülfrath-Düssel lädt heute zudem seine Mitglieder, Freunde und Förderer zum letzten Stammtisch des Jahres 2023 in das Restaurant „Kutscherstuben“ in Düssel, Dorfstraße 4, ein. „Wir hoffen, dass Viele den Weg in die Kutscherstube finden, vorbei am wieder wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum auf unserem Dorfplatz, um mit uns das Jahr ein wenig Revue passieren zu lassen und unsere gemeinsame Vereinsarbeit mit Ideen und Vorschlägen für das kommende Jahr zu bereichern,“ so der Vorsitzende Thomas Kaulfuß.“

Dagegen wird der Düsseler Weihnachtsmarkt diesmal ausfallen müssen, wie Organisator Michael Veit der WZ mitteilte. Grund seien Krankheitsfälle beim Personal, die kurzfristig nicht auszugleichen sind.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort