1. NRW
  2. Kreis Mettmann

Velbert-Langenberg: Polizei stoppt Lkw mit 29 gefährlichen Mängeln​

Verkehr : Velbert-Langenberg: Polizei stoppt Lkw mit 29 gefährlichen Mängeln

In Velbert-Langenberg hat die Polizei eine tickende Zeitbombe in Form eines Lkws aus dem Verkehr gezogen. 29 Mängel wurden bei einer Untersuchung festgestellt.

In Velbert-Langenberg hat die Polizei einen Lkw aus Osteuropa aus dem Verkehr gezogen. Der 18-Tonner soll laut Polizei 29 teilweise extrem gefährliche Mängel gehabt haben. Unter anderem waren die Bremsen der Hinterachse quasi ohne Wirkung.

Gegen 13 Uhr haben Beamte im Raum Langenberg den Verkehr überwacht, als ihnen ein Lkw aus Litauen auffiel, der schon auf den ersten Blick marode aussah. Die Polizisten stoppten das Fahrzeug und stellten fest, dass der 18-Tonner an verschiedenen Stellen komplett durchgerostet war und eine Gefahr für den Verkehr darstellte. Der Lkw wurde für eine tiefer gehende Prüfung zu einem örtlichen Prüfunternehmen gebracht.

Dort wurden insgesamt 29 Mängel festgestellt. Der Bremszylinder soll vorsätzlich abgeklemmt und die Druckluftleitungen mit einfachen Schrauben „abgedichtet“ worden sein. Die Bremsen der Hinterachsen hatten beinahe keine Wirkung mehr. Zusätzlich sollen weite Teile des tragenden Systems des Lkw komplett kaputt gerostet sein. Die Handbremse funktionierte nicht und das Fahrzeug verlor hohe Mengen an Öl.

Der 41-jährige Fahrer aus Osteuropa durfte seine Fahrt nicht mehr fortsetzen. Sein Führerschein und die Kennzeichen des Lkw wurden beschlagnahmt. Er und der Fahrzeughalter müssen ein Bußgeld bezahlen-

(Red)