VHS unterrichtet in den Stadtteilen

VHS unterrichtet in den Stadtteilen

Die Volkshochschule nutzt ab sofort Räume der Bücherei und in Familienzentren. Das neue Programm ist jetzt erhältlich.

Rund 600 Veranstaltungen auf 80 Seiten — druckfrisch liegt jetzt das Programm der Volkhochschule Velbert/Heiligenhaus für das erste Halbjahr 2015 an vielen Stellen im Stadtgebiet aus. Das Frühjahrssemester wird am 1. März um 14.30 Uhr im VHS-Haus Heiligenhaus, Südring 159, offiziell eröffnet. Die VHS ist mit ihren mehr als 350 Dozenten und 6000 Buchungen pro Semester unumstritten der größte Weiterbildungsanbieter in Niederberg.

Direktor Rüdiger Henseling ist fest davon überzeugt, dass die VHS auch mit dem neu geschnürten Paket wieder den Nerv der Kundschaft trifft. „Wir haben unser hohes Angebotsniveau gehalten, und das trotz der räumlichen Einschränkungen“, sagt er. Nachdem die Volkshochschule Mitte 2014 ihr Unterrichtsgebäude Am Baum für die Arge und die Kreispolizei habe räumen müssen, stünden in der kurzfristig von der Stadt Velbert hergerichteten Schule an der Lindenallee ein Drittel weniger Räume zur Verfügung. „Durch Kooperationen, zum Beispiel mit den Familienzentren, konnten wir dieses Manko aber abfedern“, erklärt der VHS-Leiter.

Dezentral, in Wohnortnähe unterrichten zu können, das werde mit Blick auf den demografischen Wandel immer wichtiger. „Alter ohne Grenzen“ lautet denn auch das Motto für das Semesterprogramm. Und im Gesundheitsbereich gibt es jetzt auch spezielle Bewegungs- und Entspannungskurse für Ältere in den Stadtteilen, zum Beispiel in der Stadtteilbibliothek Neviges.

Erstmals können zwei Qualifizierungskurse zur Betreuung von Menschen mit Demenz belegt werden. „Wir konnten die Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Pflegewissenschaft an der Uni Witten/Herdecke noch ausbauen. Aber auch das Klinikum Niederberg gehört zu unseren starken Partnern bei der Entwicklung neuer Gesunderhaltungskurse“, sagt Henseling.

Auch bei den Computer-Angeboten gibt es spezielle Kurse für Senioren, zum Teil mit Schulungen, bei denen die Teilnehmer zu Hause am eigenen PC beraten und geschult werden.

Die Schwerpunkte beim Angebot für den Beruf liegen jetzt bei der Selbstdarstellung, Konfliktbewältigung und Persönlichkeitsstärkung. Außerdem steht das Lern- und Gedächtnistraining im Fokus.

14 Fremdsprachen und Deutsch als Fremdsprache könen bei der VHS gelernt werden — für die Verständigung im Urlaub bis hin zu Zertifikatskursen mit weltweit anerkannten Abschlüssen. Ganz neu im Programm ist Kroatisch.

vhs-vh.de