Franz Benton: Auf seine Fans ist Verlass

Franz Benton: Auf seine Fans ist Verlass

Die Gastspiele des Wahl-Münchners haben inzwischen schon Kultcharakter. Benton bewies erneut, dass sein Humor und sein Selbstbewusstsein kein bisschen unter den Jahren gelitten haben. Und auch seine Kreativität nicht.

Ratingen. Jede Stadt hat ihre eigenen vorweihnachtlichen Traditionen. In Ratingen gehört in der kalten Jahreszeit neben dem Weihnachtsmärchen der Theatergruppe "WIR" völlig unverzichtbar das Gastspiel von Franz Benton dazu. Zwar lebt der gebürtige Ratinger schon lange in München, doch auf seine eingefleischte Fangemeinde in der alten Heimat kann sich der Sänger nach wie vor verlassen.

Zugegeben: Die Zeiten, in denen das Stadttheater regelmäßig ausverkauft war, sind mittlerweile vorbei. Doch dafür machten die treuen Anhänger am Samstagabend umso mehr Stimmung und quittierten jeden Song mit begeistertem Applaus, Pfiffen und Rufen. Und auch Benton selber schien sich nicht am Zuschauerschwund zu stören, sondern genoss die intime Atmosphäre. Immerhin kennt er nach eigener Aussage "jeden im Publikum mit Namen".

Oft genug hatte er aus Spaß damit gedroht - nun machte er tatsächlich ernst und holte die einzige ihm unbekannte Besucherin nach vorne vor die Bühne. Da störte es auch nicht, dass sie Benton überhaupt nicht kannte, sondern bloß von einer Freundin "mitgeschleift" worden war.

Benton bewies erneut, dass sein Humor und sein Selbstbewusstsein kein bisschen unter den Jahren gelitten haben. Und auch seine Kreativität nicht: Gleich zum Auftakt gab es zwei Songs vom neuen Album, das allerdings noch nicht erschienen ist. "Das macht aber nichts, da müsst ihr in der Pause eben irgendeines von den anderen Alben kaufen", flachste der Popstar, der eigentlich keiner ist.

Einen einzigen "echten" Hit hat er in den 80er-Jahren geschrieben, und das ist auch gut so, denn statt sich auf den Lorbeeren auszuruhen, arbeitet er nach wie vor hart an immer neuen Songs und Alben, entwickelt sich weiter und überrascht seine Fans mit neuen Arrangement-Ideen.

Damit lässt sich zumindest ein Teil des Phänomens Franz Benton erklären - so begeisterte Fans wie er wünschen sich sicherlich viele gestandene Popstars.