Elternschule bietet viele Spieltermine an

Elternschule bietet viele Spieltermine an

Bei Vorträgen und Seminaren erhalten Eltern wertvolle Tipps für die Erziehung.

Velbert. Das neue Programm der Velberter Elternschule liegt jetzt aus. Die Angebote, die in den Einrichtungen des Sozialdienstes katholischer Frauen und Männer (SKFM) und den Kolping-Kindertagesstätten stattfinden, richten sich an Eltern und Pädagogen.

Für die Jüngsten, die ihre Welt neugierig erkunden wollen, werden Spielgruppen angeboten. Die „Zwergenstube“ für Kinder von 14 bis 22 Monaten bietet die Möglichkeit, erste Kontakte zu Gleichaltrigen zu knüpfen. Eltern haben dabei die Möglichkeit, sich mit anderen Müttern und Vätern auszutauschen, ab dem 2. Februar, immer freitags in der Kolping-Kita Farbenspiel an der Nevigeser Straße 20.

Wieder im Programm ist die Eltern-Kind-Spielgruppe in Kooperation mit dem Kolping-Waldkindergarten im Langenhorster Wald. Kinder können mit ihren Eltern die Natur erleben und begreifen. Kursbeginn ist am 10. April. Treffpunkt immer dienstags ist der Kolping-Waldkindergarten Wurzelland, Hespertal 2.

Noch ist Erkältungszeit und besonders hilfreich sind oft die altbewährten Hausmittel. Wissenswertes aus der Naturheilpraxis in der Kinderheilkunde ist von einer Heilpraktikerin am 21. Februar im Familienzentrum Abenteuerland, Von-Humboldt-Straße 53, zu erfahren. Neu im Angebot sind der Elternnachmittag „Faire Kita — Verantwortung von Anfang an!“. Dabei geht es um die Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit. Was bedeutet Nachhaltigkeit und welche Werte sollen in der Kita gelebt werden? Interessierte können das Projekt am 7. März im Familienzentrum Abenteuerland im „BiLo“ kennenlernen. Ein zweites neues Angebot ist im Zuge des Landesprojekts „NRW bekämpft Energiearmut“ in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW entstanden. Es bietet Beratung und Hilfe bei zu hohem Stromverbrauch. Die Veranstaltung „ Unsere Familie verbraucht zu viel Strom“ findet am 23. April im Familienzentrum West, Bartelskamp 58, statt.

Der Film „Wege aus der Brüllfalle“ und eine Dozentin zeigen auf, wie Eltern in Konfliktsituationen ohne laut zu werden und ohne Strafe angemessen reagieren können. Diese können sich am 3. Mai Tipps und Hilfen zum Thema im Familienzentrum Lummerland, Am Thekbusch 2, holen.

„Der Ernst des Lebens, mein Kind kommt in die Schule“, wenn dieser neue Lebensabschnitt beginnt, beschäftigen Gefühle, wie Neugier, Freude oder Unsicherheit sowohl Kinder als auch Eltern. Welche Kompetenzen ein Kind braucht und wie man das Kind richtig vorbereitet und begleitet, ist in einem Kurs am 16. Mai in der Kolping-Kita Am Hardenberger Hof zu erfahren.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus gibt es diverse weitere Angebote, auch für die älteren Kinder, wie zum Beispiel: „Kinder in der Pubertät - Loslassen und Halt geben“. In diesem Seminar werden geeignete Familienregeln und Konfliktlösungsmöglichkeiten vermittelt. Die Übertragung von Verantwortung an die Jugendlichen wird am Montag, 19. März im SKFM-Stadtteilzentrum „BiLo“, Von-Humboldt-Straße 53, thematisiert.

Ein weiteres Angebot ist der Abend „Lernmotivation bei Kindern fördern“. Kinder lernen pausenlos, sogar im Schlaf und sie lernen gerne. Mangelnde Lernmotivation und Unkonzentriertheit sind Warnsignale. Konzentrationsfähigkeit und Lernmotivation fördern und Kinder beim schulischen Lernen richtig unterstützen, dazu gibt es Tipps am 14. Mai in der OGS des SKFM an der Albert-Schweitzer-Schule.

Weitere Infos, auch zur Anmeldung, gibt es online oder bei Claudia Schmidt unter Telefon 02051/288 91 18. HBA

kolping-kita-velbert.de skfm-velbert.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung