Unfall in Ratingen: 33-Jährige nimmt Taxi die Vorfahrt

Unfall : 33-Jährige nimmt Taxi die Vorfahrt - Fahrer verletzt

Bei einem Unfall in Ratingen sind am Sonntagabend zwei Fahrzeuge frontal aufeinander geprallt. Dabei ist eine Person verletzt worden und es entstand ein hoher Sachschaden.

Eine 33-jährige Audi-Fahrerin ist am Sonntagabend an der Kreuzung Fester Straße mit einem Taxi kollidiert. Dabei wurde der Taxi-Fahrer leicht verletzt und es entstand ein hoher Sachschaden.

Gegen 17.15 Uhr erreichte die 33-jährige Frau aus Ratingen die Kreuzung, an der sie nach links abbiegen wollte. Dabei ließ sie zunächst zwei entgegenkommende Fahrzeuge vorbei, übersah jedoch das Taxi eines 55-jährigen Düsseldorfers. Die Fahrzeuge prallten frontal aufeinander. Bei der Kollision verletzte sich der Taxi-Fahrer leicht und wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Die Ratingerin blieb unverletzt.

Das beschädigte Taxi nach der Kollision. Foto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens 26.500 Euro. Die Feuerwehr schleppte beide Fahrzeuge ab und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung