Tierquälerei in Heiligenhaus - Zeugen finden getötete Enten

Heiligenhaus : Tierquälerei: Zeugen finden getötete Enten

An einem Teich in Heiligenhaus sind zwei getötete Enten gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass die Tiere vorsätzlich getötet wurden und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen hatten sich am Montag gegen 17 Uhr bei der Polizei gemeldet und von zwei getöteten Enten in Heiligenhaus berichtet. Die toten Tiere lagen nebeneinander in einem Grünstreifen zwischen der Abtskücher Straße und dem Wanderweg rund um den Teich. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich um eine Ente und einen Erpel, erklären die Beamten.

Die Polizei überprüfte die Fundstelle und kam schließlich zu dem Entschluss, dass die Enten vorsätzlich getötet worden sind. Die Verletzungen wurden demnach nicht durch ein anderes Tier verursacht.

Bereits Anfang April wurde an dem Ort ein toter Schwan gefunden. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen gibt ist unklar.

Hinweise zum möglichen Täter werden unter der 02056 / 9312-6150 entgegengenommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung