1. NRW
  2. Kreis Mettmann

Städte reduzieren Ferienprogramme

Kreis Mettmann : Ferienspaß auch in Corona-Zeiten

Wegen der Corona-Krise haben sich die Städte und andere Veranstalter von Aktionen und Camps dazu entschlossen, die Teilnehmerzahl zu reduzieren. Auch offene Angebote sind nicht möglich, Anmeldungen sind erwünscht.

In wenigen Wochen beginnen die Sommerferien, und dann stellt sich erneut die Frage, wo berufstätige Eltern ihre Kinder sechs Wochen lang beaufsichtigt und gut versorgt wissen können. In den vergangenen Jahren gab es beliebte Ferienprogramme wie in Mettmann Aktionen auf dem Bauspielplatz. Doch in diesem Jahr ist die Organisation dieser Ferienfreizeiten wegen der Corona-Krise ungleich aufwendiger geworden: Einige davon sind daher bereits abgesagt, andere werden nur noch in reduzierter Form angeboten.

Mettmann

Abgesagt ist in Mettmann die Stadtranderholung der Diakonie. „In all den Jahren haben wir noch nie eine Stadtranderholung absagen müssen. Gerade in diesen Zeiten wäre die Stadtranderholung für die Kinder eine willkommende Abwechslung gewesen“, bedauert Regionalleiterin Irmgard von der Heiden-Alfing. Aufgrund der hohen Nachfrage werde derzeit noch geprüft, ob für Familien mit besonderem Bedarf unter strengen Auswahlkriterien gegebenenfalls eine Notfallbetreuung für wenige Kinder angeboten werden kann.

Auch die Stadt Mettmann feilt derzeit an einem Konzept für das Ferienprogramm auf dem Bauspielplatz. Das bestätigt der Sprecher der Stadt, Thomas Lekies. Dabei wird überlegt, das bislang offene Angebot in seiner Teilnehmerzahl zu begrenzen und die Teilnehmer in Gruppen aufzuteilen.

Das Neanderthal Museum bietet eine ganztägige Ferienbetreuung für Kinder zwischen sechs und neun Jahren an. Die Kinder können einzelne Tage oder sogar eine ganze Woche mit viel Spaß und Bewegung im Museum, in der Steinzeitwerkstatt sowie im Wald verbringen und werden den ganzen Tag von einem Pädagogen begleitet. Für ein Mittagessen ist gesorgt. Termine: 29. Juni bis 3. Juli, 13. bis 17. Juli, 27. bis 31. Juli und 3. bis 7. August, jeweils in der Zeit von 9 bis 16 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist jedoch auch hier auf maximal acht Kinder begrenzt. Die Kosten betragen 43 Euro pro Tag. Beratung unter Telefon 02104/979715 oder per E-Mail.

www.buchung@neanderthal.de

Wülfrath

Auch auch in Wülfrath ist der traditionelle Ferienspaß eingetütet. Im Kinder- und Jugendhaus können junge Menschen im Alter von sechs bis elf Jahren wie in den vorangegangenen Jahren einen Teil ihrer Sommerferien verbringen. Allerdings bedingen die Auflagen der Corona-Pandemie Veränderungen. Bis zu 15 Kinder können mit dem Team des Kinder- und Jugendhauses jeweils eine Ferienwoche in und rund um die Einrichtung an der Schulstraße erleben. Die Feriensause findet, bedingt durch die Corona-Schutzauflagen, in der ersten und zweiten sowie in der fünften und sechsten Woche der diesjährigen Sommerferien statt, jeweils montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr – übrigens auch an Kinder mit Handicap. Anmeldung und Info unter Telefon 02058/72311.

Erkrath

Die Stadt Erkrath hatte für 2020 ein vielfältiges Freizeitspaßprogramm geplant. „Leider mussten in den letzten Wochen, bedingt durch die Infektionsschutzmaßnahmen, einige Angebote abgesagt werden“, sagt die Sprecherin der Stadt Erkrath, Maria Steinmetz. Hierbei handelt es sich um Aktionen, in denen die Einhaltung eines Abstands untereinander nicht möglich ist – wie etwa beim Zirkusprojekt am Kinderhaus Sandheide, engen Kontaktsportarten sowie Aktionen in kleinen Räumen. Alle Angebote wurden in Rücksprache mit den verschiedenen Trägern und Kursleitern geprüft.

„Dennoch möchten wir den Erkrather Kindern und Jugendlichen einen abwechslungsreichen und ansprechenden Ferienspaß bieten. Daher haben alle Beteiligten in den letzten Wochen bestehende Angebote angepasst oder neue entwickelt“, teilt Steinmetz mit. Hierbei handele es sich teilweise um geschlossene Aktionswochen mit verbindlicher Anmeldung, aber auch um offene Veranstaltungen der Kinder- und Jugendarbeit. Weitere Angebote gibt es auf der Internetseite der Stadt.

www.erkrath.de