1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Sport

Ratingen: Ratinger Schwimmerinnen räumen bei Meisterschaft ab

Ratingen : Ratinger Schwimmerinnen räumen bei Meisterschaft ab

Charlotte Wendel und Amelie Makoski sicherten sich Medaillen. Helen Burchard verpasst den dritten Platz.

Parallel zum heimischen Dumeklemmerwettkampf starteten acht Aktive der ersten Wettkampfmannschaft des TV Ratingen bei den NRW Meisterschaften der älteren Jahrgänge im Schwimmsportleistungszentrum in Wuppertal.

Herausragende Sportlerin für den TV Ratingen war dabei die 15-jährige Charlotte Wendel, die sich an den beiden Wettkampftagen gleich drei NRW Titel sichern konnte. Der Wettkampf begann für Charlotte mit einer neuen persönlichen Bestzeit in 2:27,01 Minuten über die 200 Meter Lagen und sogleich dem ersten NRW Titel bei diesem Wettkampf. Titel Nummer zwei folgte dann über die 100 Meter Schmetterling in 1:05,60 Minuten. Dazu kamen dann noch zwei Silbermedaillen über die 50 Meter Freistil und 100 Meter Rücken in 1:08,53 Minuten. Am Nachmittag trat Charlotte dann im offenen Finale über die 200 Meter Lagen an und konnte ihre gerade geschwommene Bestzeit noch mal auf 2:26,68 Minuten steigern und sich damit mit der Bronzemedaille in der für alle Jahrgänge offenen Wertung belohnen.

Am Sonntagmorgen machte Charlotte dann mit dem ersten Platz über die 50 Meter Schmetterling in 0:28,98 Minuten sowie den zweiten Platz über 100 Meter Freistil in 1:00,53 Minuten nahtlos weiter.

Mit Amelie Makoski konnte am Sonntag eine zweite TV Sportlerin auf das oberste Podest der NRW Meisterschaften schwimmen. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:17,41 Minuten gelang ihr der Erfolg denkbar knapp mit 0,1 Sekunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Am Vortag schaffte sie schon jeweils mit Platz 6 über die 50 Meter und 200 Meter Brustdistanz zwei weitere Top-8-Resultate.

Nur knapp an einer Medaille vorbei geschwommen ist Helen Burchard. Über 100 Meter Rücken mit neuer persönlichen Bestzeit in schnellen 1:09,79 Minuten und 100 Meter Freistil schwamm sie jeweils auf den fünften Platz, um dann am Sonntag über die 200 Meter Rücken in 2:33,32 Minuten sogar auf Platz 4 zu landen. Den Abschluss bildete dann Platz 6 über 200 Meter Rücken in 0:32,63, so dass sie mit einem konstanten Wettkampf und sehr guten Platzierungen nun in die Sommerpause gehen kann. Eine weitere Top-8-Platzierung erzielte Jonas Masuhr (Jahrgang 2002) mit Platz 4 über die 50 Meter Brust in 0:31,65. Am Ende steht der TV Ratingen auf Platz acht der Jahrgangswertung im Medaillenspiegel und kann sich wieder einmal glänzend im Bereich der NRW Vereine behaupten.

Trainer Christian Kowalis war mit der Leistungen seiner Schützlinge zufrieden. „Neben Charlotte haben wir mit Amelie nun eine weitere NRW Titelträgerin beim TV Ratingen. Das ist sicherlich noch mal ein weiterer Ansporn für alle Aktiven“, sagte Kowalis. Nun freuten sich aber alle erst einmal auf die verdiente Sommerpause, um dann wieder in den letzten Wochen der Sommerferien die ersten Grundlagen für die neue Saison zu
legen. höv