Ratingen.: In Jüchen startet die Testspiel-Serie

Ratingen. : In Jüchen startet die Testspiel-Serie

Fünf anspruchsvolle Freundschaftsspiele stehen an.

Oberligist Ratingen 04/19 hat in der Vorbereitung auf die noch ausstehenden 15 Spieltage fünf Testspiele vereinbart: Zum Auftakt geht es am kommenden Sonntag, 12. Januar zum VfL Jüchen-Garzweiler, die Partie beim Tabellendritten der Bezirksliga, Gruppe 3, beginnt um 15 Uhr. Am Mittwoch, 15. Januar empfängt das Team von Trainer Frank Zilles um 19.30 Uhr den Dritten der Landesliga, Gruppe 2, SC Kapellen-Erft, eine Woche später um dieselbe Zeit den Tabellendritten der Landesliga, Gruppe 1, den SC Düsseldorf-West. Am Sonntag, 26. Januar, kommt der Tabellenführer der Landesliga, Gruppe 2, die Spvgg. Sterkarde-Nord, nach Ratingen. Zum Abschluss der Testspiel-Serie tritt 04/19 bei Concordia Wiemelhausen an, die Partie beim Tabellensiebten der Westfalenliga steigt am Dienstag, 4. Februar um 19.30 Uhr. Am Sonntag darauf, am 9. Februar, geht es mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Kleve in der Liga
weiter. ame

Auf exakt 100 Spielminuten kam Kaan Terzi   in dieser Saison für Ratingen 04/19 in der Oberliga, die sich auf sieben Partien verteilten. In denen gelangen ihm zwei Vorlagen. In der Bezirksliga-Reserve wurde der 20-Jährige zwar nur dreimal eingesetzt, dort lief es aber deutlich besser: Der Stürmer schoss in seinen 267 Spielminuten sensationelle sieben Tore, davon fünf beim 9:4-Sieg beim SV Lohausen. Auch in der Vorsaison hatte Terzi, der zur Spielzeit 2017/18 von der SG Wattenscheid nach Ratingen kam und dort in der A-Jugend-Niederrheinliga und der Oberliga eingesetzt wurde, für beide Mannschaften gespielt. doch nun hat er 04/19 verlassen: Terzi hat sich dem SC Westfalia Herne angeschlossen, der in der Westfalenliga punktgleich mit Erndtebrück vor dem ersten Abstiegsplatz steht. Für die Ratinger Bezirksliga-Reserve wiederum gab es Verstärkung, dem VfB Langenfeld aus der Kreisliga A luchste das Team in Levent Plesina den besten Angreifer (sechs Tore, drei Vorlagen) ab. ame