In Hilden ist Auftakt zum Neanderland Cup

Leichtathletik : Erster Startschuss für die Winterlaufserie

Der dreiteilige Wettbewerb bildet zugleich den Auftakt für die Saison. Rund 1000 Läufer gehen im Stadtwald auf die Strecke.

Während das Wetter in diesen Tagen eher milde Temperaturen parat hält, startet am Sonntag die Winterlaufserie der Hildener AT. Für Wolfgang Döpper ist das kein Problem. „Temperaturen um die acht Grad sind für Läufer ideal, dann gibt es bessere Zeiten“, sagt der Cheforganisator der HAT. Döpper selbst ist am Sonntag mehr auf dem Mountainbike unterwegs, um die Strecke immer wieder zu kontrollieren. Dass die Prognosen wenig Sonnenschein ankündigen, kommt ihm wohl auch entgegen. „Bei schönem Wetter sind immer sehr viele Spaziergänger mit ihren Hunden im Stadtwald unterwegs“, sagt er und wirbt zugleich für Verständnis für die Läufer, die möglichst reibungslos die Strecke passieren wollen.

Mit den Starterzahlen auf einem guten Niveau eingependelt

Die Veranstaltung selbst entwickelte sich in der Vergangenheit zu einem Selbstläufer. „Wir haben mittlerweile die neunte Auflage und uns mit den Starterzahlen auf einem guten Niveau eingependelt“, berichtet Döpper. Dabei trotzen die Organisatoren auch der Konkurrenz in Leverkusen – „die haben ihren Lauf eingestellt“ – und Duisburg. Bislang haben sich rund 750 Sportler für Sonntag angemeldet. Mit den Nachzüglern, die sich erst kurzfristig entscheiden, könnte das Teilnehmerfeld auf 1000 Starter kommen. Für Döpper besonders erfreulich: „Es haben sich sehr viele Bambini angemeldet.“ Organisatorisch kein Problem für die HAT, die auf viele Helfer, vornehmlich aus der Triathlonabteilung, bauen kann.

Den Anfang machen am Sonntag um 10.15 Uhr die Kinder zwischen vier und neun Jahren, die 500 Meter laufen. Die Zehn- bis 17-Jährigen gehen um 10.30 Uhr auf die Strecke und müssen zwei Kilometer absolvieren. Um 10.50 Uhr ist Auftakt der kleinen Serie für Erwachsene ab 16 Jahren, die sich im ersten Teil der Winterlaufserie über fünf Kilometer warm laufen. Eine Stunde später um 11.50 Uhr fällt der Startschuss für die ambitionierten Athleten ab 16 Jahren. Zu Beginn der großen Serie steht die Zehn-Kilometer-Distanz an. Start und Ziel sind übrigens in Höhe der Tennisanlagen an der Elberfelder Straße 179.

Seit einigen Jahren ist die Hildener Winterlaufserie in den Neanderland Cup eingebunden – der Kreis Mettmann vereint damit unter seinem Dach zehn große Laufveranstaltungen in der Region. Für die Viel-Läufer besonders reizvoll, können sie sich doch auf diese Weise in einem übergeordneten Wettstreit messen. Fünf Ergebnisse kommen in die Wertung – wer die meisten Punkte hat, gewinnt die Ehrung durch Landrat Thomas Hendele.