Haaner Athleten überzeugen bei Bergischer Meisterschaft

Leichtathletik : HTV-Athleten glänzen bei Bergischer Meisterschaft

Die Leichtathletik-Talente aus Haan bejubelten in Remscheid zahlreiche Erfolge.

In Bestform präsentierten sich die jungen Leichtathleten des Haaner Turnvereins (HTV) bei den Bergischen Meisterschaften in Remscheid. Kris Schneider (Jahrgang 2009) etwa beendete den sportlichen Wettkampf mit drei Meistertiteln und weiteren Platzierungen auf dem Siegertreppchen als erfolgreichster Haaner auf dem Platz: In der Altersklasse M 10 startete er mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 8,04 Sekunden in der Disziplin über 50 Meter und wurde souverän Erster. Auch im Weitsprung übertraf er erneut mit eigener Bestleistung von 4,01 Metern die anderen Teilnehmer. Am Ende war Schneider auch beim Hochsprung nicht zu schlagen (1,10 Meter).

Dass Schneider nicht nur ein ambitionierter Einzelkämpfer ist, sondern auch gut im Team kann, bewies er mit seinen Kollegen Tim Platt, Vincent Molitor und Lukas Wermann beim Staffellauf der U 12. Die Sportler aus der Gartenstadt holten sich beim Lauf über 4x 50 Meter die Bronzemedaille.

Doch nicht nur im Laufen und Springen hatten die Haaner vor der Konkurrenz aus Düsseldorf, Ratingen, Monheim, Remscheid und Wuppertal die Nase vorn. Beim Schlagballwurf gingen gleich alle Treppchenplätze nach Haan. Vincent Molitor (32,5 Meter) siegte knapp vor Lukas Wermann (32,0 Meter) und Kirs Schneider (31,5 Meter). Die übrigen Kontrahenten kamen nicht über 28 Meter hinaus.

In der Altersklasse M 11 holte sich Tim Platt (Jahrgang 2008) einige Erfolge: 1,29 Meter reichten ihm beim Hochsprung zum Sieg, beim 50-Meter-Lauf landete er mit 7,89 Sekunden auf den zweiten und beim Weitsprung (3,88 Meter) auf Rang drei.

Auch die weiblichen Starterinnen feierten großartige Leistungen

Doch nicht nur die Jungs trumpften auf, auch die Mädchen feierten großartige Leistungen: Julia Tonn (Jahrgang 2009) etwa siegte in der Altersklasse W 10 beim 800-Meter-Lauf. In 3:09,40 Minuten schnappte sie sich mit einem Vorsprung von etwas über sechs Sekunden den Sieg. Über Urkunden freuten sich Carlotta Kirchhoff (W 10), die sowohl im Weitsprung als auch im Sprint zwei sechste Plätze erreichte.

In der Disziplin Schlagballwurf erreichten Emma Haneburger (W 11) und Anna-Maria Botnaru (W 10) einen fünften und einen sechsten Platz. Lara Hölters (W 11) lief über die Distanz von 800 Metern auf den siebten Platz. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung