1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Sport

1. FC Wülfrath bleibt in der Erfolgsspur

Fußball : FC Wülfrath besiegt Britannia und rückt auf den zweiten Platz vor

Die Treffer zum 3:1-Erfolg des Fußball-Bezirksligisten in Solingen steuerten Goalgetter Christos Karakitsos (2) und Dennis Krol bei.

Mit dem verdienten 3:1-Erfolg bei Britannia Solingen landeten die Fußballer des 1. FC Wülfrath im vierten Spiel den vierten Sieg. Damit belegen sie hinter Spitzenreiter FSV Vohwinkel Rang zwei in der Bezirksliga. Michael Massenberg war hochzufrieden. „Das war heute eine beeindruckende Vorstellung unserer Mannschaft, die in allen Teilen überzeugte,“ sagte der FCW-Vorsitzende.

Von Beginn an kontrollierten die von Sebastian Saufhaus klug eingestellten Gäste die Partie. Die Solinger fanden kaum ein probates Mittel, um die Aktionen der Kalkstädter zu stören. Es waren keine zehn Minuten gespielt, da fiel die 1:0-Führung für das Saufhaus-Team, als Goalgetter Christos Karakitsos die Vorarbeit von Benny Jezussek nutzte und dem Ball mit einem satten Schuss im Gehäuse unterbrachte. In der Folge spielten sich die Gäste durch Ahmet Tapebas, Sebastian Schmieta und Stefano Trißler sowie Karakitsos weitere klare Chancen heraus.

„Wenn es heute eines zu kritisieren gab, war es die Chancenverwertung, wobei ich aber auch den überragenden Solinger Torwart loben muss“, betonte Massenberg.

Verletzungsunterbrechung brachte Team aus dem Rhythmus

Als sich ein Britannia-Akteur nach 20 Minuten verletzte, kam es zu einer viertelstündigen Spielunterbrechung. Danach brauchte der FCW einige Minuten, um wieder den Rhythmus zu finden. In dieser Phase erzielten die Solinger etwas überraschend den Ausgleich (38.). Auch nach dem Seitenwechsel drückten die Wülfrather. Die Solinger Defensive wehrte sich tapfer gegen die Angriffslawinen, konnte aber nicht verhindern, dass der für seine Schusskraft bekannte Dennis Krol nach Pass von Sascha Willms aus etwa 17 Metern zum 2:1 (64.) traf. Danach gab es weiter schönes Kombinationsspiel des FCW, aber erneut zeichnete sich der Solinger Keeper aus. Bei Gegenstößen der Gastgeber unterstrich auch FCW-Keeper Semih Demirhat seine Klasse. Fünf Minuten vor dem Abpfiff stellte Christos Karakitsos erneut seine Torgefährlichkeit unter Beweis, als er nach einer Flanke von Ethan Evans den Ball zum 3:1 im Solinger Gehäuse versenkte.

„Nach so einem Saisonauftakt herrscht bei uns eine Art Aufbruchsstimmung, wobei wir selbstverständlich wissen, dass die Spielzeit noch lang ist und noch eine Menge passieren kann“, erklärte Massenberg, der sich jetzt auf das Pokalspiel (Mittwoch, 19.30 Uhr) gegen den Lokalrivalen ASV Mettmann freut.