Ratingen : Ideen für die Kunst von morgen gesucht

Der Einsendeschluss für den Ratinger Zukunftswettbewerb verlängert sich jetzt bis zum 31. Mai.

(Red/kle) „Zeig uns deine Vision für die Welt von Morgen!“ Mit diesem Aufruf startete am 15. Februar der Zukunftskunst-Wettbewerb „#kunstforfuture“ ins Ratinger Jugendkulturjahr. Es kam die große Krise dazwischen: Das Coronavirus legte weltweit das öffentliche Leben lahm und stellte auch die drei Veranstalter des Wettbewerbs, den Verein Ratingen nachhaltig, den Leo Club Ratingen und das LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford, vor ganz neue Herausforderungen.

„Ursprünglich war die Ausstellungseröffnung in Cromford auf Mitte Mai terminiert“, erzählt Natalie Linda vom LVR-Industriemuseum, „da Großveranstaltungen nach den aktuellen Prognosen der Bundesregierung frühestens im Herbst wieder stattfinden können, mussten wir die Ausstellung leider erst mal auf unbestimmte Zeit verschieben. Stattfinden wird sie aber auf jeden Fall, und wir hoffen, spätestens nach den Sommerferien konkret weiter planen zu können.“

„Diese Zwangspause hat jedoch auch etwas Gutes“, ergänzt Maike Wilhelm von den Ratinger Leos, „durch den späteren Start der Ausstellung verlängert sich jetzt auch der Einsendeschluss bis 31. Mai. Alle jungen Menschen, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, haben also einen Monat mehr Zeit gewonnen, um an ihren Kunstwerken jeglicher Art zu arbeiten.“ Das Thema des Wettbewerbs lautet Zukunftskunst und ist durch die Krise aktueller denn je. Obwohl das Ende der Pandemie noch lange nicht in Sicht ist, zeichnen sich bereits jetzt gravierende wirtschaftliche Folgen ab, die das Zusammenleben auf der Erde verändern werden.

„Egal, ob Gemälde, Song, Performance, Collage, Poetry Slam, Skulptur, Gedicht, Film, Kurzgeschichte oder etwas ganz anderes – beim Zukunftskunst-Wettbewerb ‚#kunstforfuture’ ist jede Kunstform willkommen“, so Natalie Linda. Alle jungen Menschen zwischen zehn und 25 Jahren, die in Ratingen leben und eine Idee haben, wie die Welt von Morgen aussehen sollte, können noch bis zum 31. Mai am Wettbewerb teilnehmen.

Dabei wird nicht erwartet, dass die Teilnehmer neue Gesellschaftsmodelle entwickeln. „Zeigt uns mit eurer Kunst einfach, was euch im Leben wichtig ist und wovon unsere Gesellschaft in Zukunft mehr haben sollte“, sagt Fabian Rebs vom Leo Club Ratingen, „und habt vor allem Spaß dabei. Spaß soll die Welt von Morgen auf jeden Fall machen.“ Zu gewinnen gibt es Gutscheine im Wert von 500 Euro (erster Platz), 300 ­Euro (zweiter Platz) und 100 Euro (dritter Platz) sowie ein individuelles Profi-Coaching für den ersten Platz.

www.ratingen-nachhaltig.de/
kunstforfuture2020-
einsendeformular