1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Weltkindertag in Ratingen erstmals in der Stadthalle

Ratingen : Ratinger Stadthalle wird neue Location für den Weltkindertag

Selbstbewusstsein und Nachhaltigkeit stehen als Themen im Fokus.

Wegen eines angekündigten Unwetters, das dann doch nicht kam, hatte im vergangenen Jahr das geplante Fest zum Weltkindertag auf dem Markt kurzfristig abgesagt werden müssen. Bei den beteiligten Akteuren gab es betrübte Gesichter. „Wir wollen nicht mehr absagen müssen, deshalb haben wird als neue Location die Stadthalle gewählt“, sagt Charlotte Fischer-Simon vom Jugendamt.

Künftig also soll das Fest zum Weltkindertag stets in der Stadthalle stattfinden, die unabhängig vom Wetter bespielbar ist. Diesmal öffnet sie am Freitag, 20. September, von
15 bis 19 Uhr ihre Türen für die vielen Akteure und hoffentlich noch mehr Besucher. Der Eintritt und alle Angebote sind wieder kostenfrei.

Veranstalter sind das Jugendamt, die evangelische Kirchengemeinde Ratingen sowie der Kinderschutzbund. Doch viele weitere Akteure machen mit, wie erstmals auch die katholische Kirchengemeinde. Kitas, Jugendzentren, die Diakonie sowie Jugendfeuerwehr, Malteser, Pfadfinder, der TV Ratingen mit seiner Fechtabteilung und das Oberschlesische Landesmuseum sind dabei, wenn es heißt: „Sei frech und wild und wunderbar“ – Selbstbewusstsein macht stark. Vor dem Hintergrund von 30 Jahren Kinderrechte wird der Kinderschutzbund besondere Spiele anbieten, die sich mit diesem Thema
beschäftigen.

Es mangelt weiterhin an gleichen Bildungschancen für Kinder

Denn noch längst werden die Rechte nicht immer und überall eingehalten, auch in Ratingen nicht, wie die Vorsitzende des Kinderschutzbundes Ratingen, Rita Trudslev erklärt. Denn noch immer mangele es an gleichen Bildungschancen für alle Kinder. „Das liegt vor allem an der noch fehlenden Vernetzung der ganzen Situation“, sagt sie.

Beim Fest am Weltkindertag jedoch sind alle Kinder gleich, sie können sich an den Bastelaktionen beteiligen, Stockbrot am Lagerfeuer der Pfadfinder vor der Stadthalle probieren, auf die Torwand schießen, sich schminken lassen, oder sich das Programm auf der großen Bühne der Stadthalle anschauen. Dort gibt es Tanzaufführungen, ein Schauspiel, das eigens nur am Weltkindertag gezeigt wird, Ballett und Kampf-Kunst. Eröffnet wird das Ganze um 15 Uhr mit der Big Band des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und den Grußworten des
Bürgermeisters.

Gleichzeitig findet an diesem 20. September der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Pariser Übereinkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit wird es dann auch in der Ratinger Stadthalle Angebote geben die sich mit diesem Thema beschäftigen wie Basteln mit Naturmaterialien und Bastelarbeiten aus Müll.