Schock nach Entscheidung Tief geschockt – so reagiert das Personal auf das Ratinger Krankenhaus-Aus

Ratingen · Eine Krankenschwester, die seit 28 Jahren im St. Marien Krankenhaus arbeitet, spricht offen über ihre Gefühlslage: Sie befinde sich in einer Schockstarre. Sie habe nicht für möglich gehalten, dass es zu dieser Entwicklung kommen wird.

Bei einer großen Kundgebung hatten sich viele Mitarbeiter des Krankenhauses und anwesende Bürger für den Erhalt ausgesprochen.

Bei einer großen Kundgebung hatten sich viele Mitarbeiter des Krankenhauses und anwesende Bürger für den Erhalt ausgesprochen.

Foto: Achim Blazy (abz)

Manche haben diese Nachricht noch gar nicht richtig realisiert. Doch die Entscheidung steht fest: Das St. Marien Krankenhaus wird schließen. Wann dies sein wird, ist noch nicht klar. Fakt ist: Die Mitarbeiter, die am vergangenen Donnerstag informiert wurden, müssen mit dieser Tatsache umgehen – irgendwie.