Ärger in der Innenstadt Dieser überwucherte Fußweg in Ratingen sorgt für große Probleme

Ratingen · Der Fußweg entlang der Düsseldorfer Straße zwischen Sandstraße und der Kreuzung Düsseldorfer Straße/Volkardeyer Straße/Europaring ist weitgehend überwuchert und kaum zu sehen.

 So sieht der Weg an der Düsseldorfer Straße aus.

So sieht der Weg an der Düsseldorfer Straße aus.

Foto: RP/CDU Ratingen

(kle) Keine Frage: Er ist kaum noch zu erkennen. Es geht um den Fußweg entlang der Düsseldorfer Straße zwischen Sandstraße und der Kreuzung Düsseldorfer Straße/Volkardeyer Straße/Europaring, der weitgehend überwuchert und kaum zu sehen ist. Das führt immer wieder zu Konflikten.

Die Düsseldorfer Straße ist eine wichtige Verbindungsachse im erweiterten Innenstadtbereich. Die Stadtbahn fährt, Pkw und Busse verteilen sich von hier in die Stadtteile, Radfahrer nutzen die Strecke als Verbindung zwischen Innenstadt und Düsseldorf, und Fußgänger können zahlreiche Ladengeschäfte, Haltestellen und Wohnhäuser erreichen. Zwischen der Sandstraße und der Kreuzung Europaring haben Fußgänger jedoch das Nachsehen.

„Der Fußweg ist auf diesem Stück kaum noch erkennbar, viele weichen einfach auf den Radweg aus“, erklärt Margret Paprotta, zuständige Ratsfrau der CDU. Dies ist jedoch falsch, in diesem Bereich sind der Zweirichtungsradweg und der Bürgersteig baulich getrennt, zumindest in der Theorie.

„Der Bürgersteig ist jedoch so überwuchert, dass er nicht zu nutzen ist und Fußgänger auf den Radweg ausweichen müssen, was eine Gefahrenstelle bedeutet“, ergänzt Paprotta. „Eine einfache Beseitigung der Überwucherung soll Abhilfe schaffen.“

Die CDU hat daher nun für den Bezirksausschuss Ratingen Mitte beantragt, entsprechende Abhilfe zu schaffen. „Unabhängig davon, ob es sich um ein öffentlich gewidmetes Privatgrundstück oder eines im öffentlichen Eigentum handelt, sollte der Bereich wieder kurzfristig nutzbar gemacht werden. Sollte die Stadt nicht der Eigentümer sein, sollte sie den Eigentümer auf seine Pflichten aufmerksam machen“, ergänzt der CDU-Sprecher im Bezirksausschuss Ratingen-Mitte, Gerold Fahr. Immer wieder gibt es solche zugewucherten Wege. Die können in dem Mängelmelder der Stadt hinterlegt werden. Und auf der Homepage (www.stadt-ratingen.de) kann man erkennen, wann das Problem behoben ist.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort