Update bei den Wahlen in Ratingen Briefwahl in Ratingen wird immer beliebter

Ratingen · Wie die Stadt mitteilte, hat man bereits die Zahl von rund 9.000 ausgestellten Wahlscheinen erreicht. Das ist nach Einschätzung des Wahlamtes eine durchaus gute Resonanz. 2019 gab es bei der Europawahl 13.500 Briefwähler.

Rund 68 500 Ratinger sind diesmal wahlberechtigt, rund 3 500 davon sind Erstwähler. Erstmals dürfen auch 16- und 17-Jährige wählen, dies sind in Ratingen etwa 770 Personen.

Rund 68 500 Ratinger sind diesmal wahlberechtigt, rund 3 500 davon sind Erstwähler. Erstmals dürfen auch 16- und 17-Jährige wählen, dies sind in Ratingen etwa 770 Personen.

Foto: Achim Blazy (abz)

Die Briefwahl liegt voll im Trend – und wird immer beliebter. Wie die Stadt auf Anfrage mitteilte, hat man Freitag bereits rund 9 000 ausgestellte Wahlscheine erreicht. Das ist nach Einschätzung des Wahlamtes „eine mindestens gute Resonanz“. Man könne zwar nicht genau nachvollziehen, wo „wir zum selben Zeitpunkt (zwei Wochen nach Öffnung des Briefwahlbüros) bei der vergangenen Europawahl standen, aber wir hatten 2019 insgesamt 13 500 Briefwähler (bei einer Wahlbeteiligung von damals 65,6 Prozent)“.