Unfall in Ratingen: Feuerwehr schneidet Schwerverletzten aus Auto

Rettungseinsatz : Unfall auf Ratinger Kreuzung - Feuerwehr schneidet Schwerverletzten aus Auto

Bei einem schweren Autounfall in Ratingen wurde eine Person an der Wirbelsäule verletzt, die Feuerwehr musste schweres Gerät einsetzen.

Am Mittwochvormittag sind bei einem Unfall auf der Kreuzung Broichhofstraße/Berliner Straße in Ratingen zwei Personen verletzt worden. Das teilte die Feuerwehr Ratingen mit.

Eine Person wurde dabei höchstwahrscheinlich an der Wirbelsäule verletzt und musste besonders aufwendig aus dem Unfallauto befreit werden. Die Rettungskräfte schnitten dazu mit schwerem Gerät Tür sowie B-Säule aus dem Fahrzeug heraus.

Die andere Person wurde nur leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Wie es zu dem Unfall gegen 10 Uhr kommen konnte, ist noch unklar.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung