„Stadttor“ öffnet im Februar

„Stadttor“ öffnet im Februar

Jetzt erfolgt der Innenausbau durch die künftigen Mieter.

Ratingen. Jetzt zählt jeder Tag: Auf jeden Fall soll im Februar das neue „Stadttor“ an der Ecke Wallstraße/Bechemer Straße eröffnen. Laut Johannes Bekker, Geschäftsführer der Firma Immo Vero, sei die „zweite Februarhälfte“ angepeilt. Immo Vero ist für den Bauherren, die holländische Van Deursen-Group, vor Ort und kümmert sich auch um die Vermarktung des neuen Kaufhauses.

Noch eine kleine Einheit sei nicht vermietet, „es laufen aber die letzten Verhandlungen“, sagte Bekker. Insgesamt habe es rund 150 Interessenten für die Verkaufsflächen im neuen Stadttor gegeben. Schnell stand aber fest, dass C&A und Rossmann als Hauptmieter einziehen werden. Die beiden anderen Geschäfte werden aus dem Bereich „Mode und Accessoires“ kommen, verriet Bekker.

Bis dahin ist aber noch viel zu tun. In dieser Woche will Bekker das Gebäude den Hauptmietern für den Innenausbau freigeben: „C & A braucht wegen der größeren Fläche dafür wahrscheinlich etwas länger als Rossmann.“

Im Außenbereich müsse noch die Fassade angebracht werden, auch Dacharbeiten und Arbeiten an der Hausanlage seien notwendig. Im Innenbereich seien Rolltreppen, Aufzüge, Haustechnik, Sprinkleranlage und Elektrik komplett fertig gestellt.

Ursprünglich sollte das Haus bereits im Spätherbst 2013 öffnen. Dieser Termin war aber durch Verzögerungen beim Neubau nicht mehr zu halten. Zuletzt gab es bautechnische Schwierigkeiten, die Zeit gekostet haben. Bekker erinnerte zugleich daran, dass mit dem Bau erst am 4. Februar 2013 begonnen wurde. „Wir sprechen hier von einer Bauzeit von elf Monaten. Das ist bei dem hohen logistischen Aufwand schon eine gute Leistung.“

Am liebsten wäre es Bekker, wenn die neuen Geschäfte gleichzeitig öffnen. „Wenn Rossmann eher fertig wäre, könnten die aber auch losgelegen.“ Außerdem sei eine „Feierlichkeit zur Eröffnung“ eingeplant.