Ratinger Hilfe : Reitercorps lädt zum Sommerfest ein

Schützenplatz: Ein Teil der Einnahmen geht an einen zerstörten Reiterhof in Erftstadt-Blessem. 

Es sind besondere Zeiten. Durch die Corona-Pandemie haben sich viele Dinge zeitweise gravierend geändert – auch im Leben der Schützen. Große Versammlungen waren noch vor wenigen Monaten tabu. Doch so langsam will man zur Normalität zurückkehren und wieder dieses Gefühl unbeschwerter Geselligkeit spüren.

Am kommenden Sonntag, 25. Juli, gibt es eine erste Gelegenheit dazu. Das Reitercorps der St. Sebastiani-Bruderschaft lädt zum Sommerfest auf den Schützenplatz an der Brückstraße ein. Peter Krümmel, Rittmeister und Oberst, erklärt den Hintergrund der Veranstaltung: „Eigentlich organisieren wir in jedem Jahr das Biwak an der Stadthalle. Nun haben wir daraus ein Sommerfest gemacht, quasi als Auftakt-Veranstaltung für den Schützen-Sommer.“

Man freut sich auf ein ungezwungenes Beisammensein, auf eine leckere Erbsensuppe und Musik, gespielt vom Tambourcorps Lintorf und von der Kapelle Stein. Die Stadt hat das Konzept mittlerweile abgesegnet. Das freut Krümmel sehr. Man hat Planungssicherheit. Teilnehmen kann jeder Bürger, der eine der drei G-Kategorien (geimpft, getestet oder genesen) nachweislich erfüllt. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Anmeldung per E-Mail (siehe Link). Doch es geht bei dieser Veranstaltung nicht nur um das unbeschwerte Feiern. Die große Schützenfamilie ist in Gedanken bei den Opfern der Hochwasser-Katastrophe.

Und so will man einen Beitrag dazu leisten, dass Betroffene wieder ein kleines Licht am Horizont sehen. Von jedem verkauften Bier (1,60 Euro) gehen jeweils zehn Cent an den Veltenhof in Erftstadt-Blessem, der durch die Wassermassen zerstört wurde.

Krümmel betont: „Es handelt sich um einen befreundeten Reiterhof. Und wir wollen so schnell und unbürokratisch wie möglich helfen.“ Einlass zur der Veranstaltung am kommenden Sonntag ist ab 10.30 Uhr. Um 11 Uhr geht los.

Wie bereits berichtet, hatte die Bruderschaft einen Hilfsgüter-Transport für die Region Bad Münstereifel organisiert. 7,5 Tonnen waren zusammengekommen. Ratingens Schützenchef Gero Keusen ist überwältigt von der überaus großen Resonanz. „Die Ratinger Bürger stehen zusammen und helfen ganz spontan, dafür ein großes Dankeschön“, betont er.

schuetzen-sommer@t-online.de