Ratingen: Rollerfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Ratingen : Rollerfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Ratingen. Am Freitag wurde ein Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall in Ratingen schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich auf dem Hauser Ring gegen 10:45 Uhr. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 16-jähriger Heiligenhauser mit seinem Roller auf dem Hauser Ring vom Maubeuger Ring aus kommend in Richtung Kaiserswerther Straße.

Ein hinter ihm befindlicher 36-jähriger LKW Fahrer aus Essen bemerkte hinter sich einen Rettungswagen der Feuerwehr Ratingen mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht. Der LKW-Fahrer fuhr daraufhin nach rechts auf den Geh-und Radweg, um dem Rettungswagen Platz zu machen. Der Rollerfahrer wollte es ihm gleichtun und fuhr ebenfalls nach rechts. An der Bordsteinkante blockierte jedoch das Vorderrad und er verriss das Lenkrad. Der Rollerfahrer kam dadurch zu Fall, wobei er sich seinen Fuß zwischen der Bordsteinkante und dem Roller einklemmte und noch einige Meter weiterrutschte.

Durch den Sturz wurde der Rollerfahrer schwer verletzt und wurde in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. An dem Roller entstand ein geringer Sachschaden.

Die Polizei prüft noch, ob der 16-jährige Rollerfahrer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. red