Zur EM 2024 Public Viewing auch auf dem Berliner Platz in West

Ratingen West · Die SPD macht sich für Übertragungen im Stadtteil stark. Laut RMG steht dem nichts im Weg. Nun muss noch der Rat entscheiden.

Dirk Bongards von der RMG hat ein Konzept fürs Public Viewing entwickelt.

Dirk Bongards von der RMG hat ein Konzept fürs Public Viewing entwickelt.

Foto: Achim Blazy (abz)

(Red/jün) Zur Fußball Europameisterschaft wird es in Ratingen Public Viewing geben. Schlüsselinstrument ist ein mobiler LED-Trailer, der eine sehr große Übertragungsfläche hat. Vorteil: Spielszenen sind auch aus weiterer Entfernung gut zu erkennen. Dieser Trailer soll auf dem Marktplatz zu den Spielen der deutschen Mannschaft – aber auch zu anderen Partien – aufgestellt werden.

Die SPD jedoch macht sich auch dafür stark, Spiele in Ratingen West zu zeigen. „Wie wir bereits bekannt geben durften, ist der Rat in seiner letzten Sitzung einstimmig dem Vorschlag der SPD-Fraktion gefolgt, eines oder gegebenenfalls sogar mehrere Public-Viewing-Events während der Fußball EM 2024 in Ratingen West gemeinsam mit der RMG zu prüfen und bei einem positiven Ergebnis die dazu notwendigen Mittel bereitzustellen“, fasst Christian Wiglow die Entscheidung des Rates zusammen.

„Die RMG hat nun die Verwaltung über die prinzipielle Durchführbarkeit und über die Kosten informiert, sodass einer Live-Übertragung auf Großleinwand auf dem Berliner Platz nichts mehr im Wege steht,“ freut sich Ratsmitglied Martin Kuhr. Der Rat müsse nun am 7. Mai in seiner nächsten Sitzung das Go erteilen, damit am 30. Juni ein Achtelfinalspiel übertragen werden kann. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich die Ratsmehrheit unserem Antrag anschließen wird“, sagt der Vorsitzende des Bezirksausschuss West Dirk Brixius. „Wir freuen uns ganz besonders, nicht nur in Mitte für alle Fußballbegeisterten Public Viewing zu ermöglichen, sondern auch in West ein hoffentlich spannendes Spiel erleben zu können“, kann Ratsfrau Manuela Höbler aus West nur beipflichten. Für den Marktplatz ist bereits ein Konzept geplant. Es wird einen abgegrenzten, durch einen Zaun gesicherten Bereich geben, in dem sich Fußball-Fans aufhalten können. Das Konzept sieht den Einsatz von Sicherheitskräften vor. Man geht pro Spiel von fünf Sicherheitskräften und einem Einsatzleiter aus.

(RP/jün)
Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See