Ratingen: Mann gestikuliert wild mit Axt

Polizeieinsatz : Ratingen: Mann gestikuliert wild mit Axt

Ein Mann hat einen Polizeieinsatz ausgelöst, weil er zuvor mit einer Axt herumgefuchtelt und Passanten belästigt hatte.

Ein 28-jähriger Mann hat am Montag (18.11.) vor einem Supermarkt am Berliner Platz in Ratingen mit einer Axt herumgefuchtelt. Verletzt wurde niemand. Das berichtet die Polizei.

Der Mann sei gegen 16 Uhr mit seinem Fahrrad über den Berliner Platz gefahren und habe dabei mehrere Passanten belästigt. Der Mann habe vor dem Supermarkt angehalten und plötzlich eine Axt aus seinem Rucksack gezogen und begonnen, „damit wild in der Luft herumzufuchteln“, wie es im Polizeibericht heißt.

Anschließend sei er in den Supermarkt hineingegangen, habe aber zuvor die Axt wieder eingesteckt.

Nach Angaben der Polizei habe ein Zeuge die Polizei alarmiert. Die Beamten haben den Mann noch im Supermarkt antreffen können und neben der Axt auch ein Messer und zuvor entwendete Artikel aus dem Supermarkt gefunden. Der 28-Jährige sei bereits polizeibekannt gewesen. Gegen ihn sei ein Strafverfahren eingeleitet worden, erklärt die Polizei.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung