Ratingen-Hösel: Busse statt Bahnen auf der S6-Strecke

Ratingen : Bahnhof Hösel: Sanierung schreitet voran

Am 11. Oktober starten die Hauptarbeiten. Die Fahrgäste sollen zukünftig stufenfrei in die Züge ein- und aussteigen können.

Es geht voran bei der Sanierung der S-Bahnstation: Bislang wurde von der Strabag am Rande der Bahnsteige gearbeitet, nun geht es an Eingemachte: In den Herbstferien beginnen die Hauptarbeiten. Dafür muss die Strecke gesperrt werden, es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Das teilte die Deutsche Bahn mit.

Seit Anfang des Monats laufen die Arbeiten zur Modernisierung der Station. Auf dem südliche Parkplatz wurde ein Lager errichtet, dort liegen die neuen Bahnsteigkanten bereit. Derzeit werden vor allem vorbereitende Maßnahmen durchgeführt: So werden am Außenbahnsteig (Bahnsteig zwei) Kabel umverlegt, die später für den Aufzugschacht benötigt werden. Außerdem wird der Treppenabgang am hinteren Ende des Außenbahnsteigs errichtet.

Die Bauarbeiten am Busbahnhof sind fast abgeschlossen. Die Busse halten zukünftig unter der Brücke. Foto: RP/Joachim Preuss

Bahnsteige erhalten
jeweils einen Aufzug

Neuer Ticketautomat für den VRR am S-Bahnhof Ratingen Ost: Transdev übernimmt den Vertrieb. Foto: RP/Joachim Preuss

Für das neue Wetterschutzhaus am Außenbahnsteig sowie für das dortige Bahnsteigdach werden die jeweiligen Fundamente gesetzt. Am Freitag, 11. Oktober, beginnen schließlich die Hauptbauarbeiten. Um einen stufenfreien Einstieg in die Züge zu ermöglichen, werden die neuen Bahnsteige auf 96 Zentimeter erhöht. Beide Bahnsteige erhalten jeweils einen neuen Aufzug: Das hatten Bürger, Behindertenverbände, Politiker und Verwaltung seit Freigabe der Brücke (und Schließung des ebenerdigen Bahnüberganges) mit Blick auf mobilitätseingeschränkte Reisende gefordert. Für Behinderte, aber auch Familien mit Kinderwagen gibt es dann endlich einen bequemen Zugang zur Station.

Der Bahnhof wird auch mit einem neuen Wegeleit- und Fahrgastinformationssystem ausgestattet. Auch die Beleuchtung und die Bahnsteigausstattung wie Vitrinen und Bänke werden erneuert. Darüber hinaus wird das marode Holzdach des Hausbahnsteigs modernisiert, an Bahnsteig zwei wird ein neues, rund 40 Meter langes Dach errichtet. Der Abschluss der Arbeiten ist für Sommer 2020 geplant.

Nicht nur die Station wird erneuert, auch die Strecke wird modernisiert: Im Rahmen der Bahnhofsmodernisierung muss ein Signal im Bereich des Höseler Bahnhof versetzt werden. Am Höseler Tunnel werden unter anderem Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Im Stadtwaldtunnel wird eine Stützwand erneuert und die Entwässerung saniert. Am Bahnübergang Hölenderweg in Ratingen sind Nacharbeiten geplant.

Wegen den Arbeiten fällt die
S 6 bis zum 25. Oktober aus

Aufgrund dieser Modernisierungsarbeiten fällt die S 6 zwischen Essen Hbf und Düsseldorf-Derendorf vom 11. Oktober (23.30 Uhr) bis zum 25. Oktober aus. Die Züge aus Richtung Köln werden nach Düsseldorf-Unterrath umgeleitet und verkehren von dort weiter bis Düsseldorf-Flughafen Terminal.

Zwischen Essen Hbf und Düsseldorf-Unterrath verkehren Busse als Schienenersatzverkehr. Die Sperrung bis Düsseldorf ist aufgrund der Arbeiten in Ratingen notwendig.

Vom 25. Oktober (22.30 Uhr) bis zum 30. Oktober können die Züge der S 6 in Fahrtrichtung Essen Hbf nicht in Hösel halten. Als Ersatz pendeln zwischen Ratingen-Ost und Hösel Busse.

Zwischen dem 30. Oktober (22.30 Uhr) und dem 6. November können die Züge der S 6 in Fahrtrichtung Düsseldorf/Köln nicht in Hösel halten. Auch dann ist ein Schienenersatzverkehr zwischen Ratingen-Ost und Hösel eingerichtet. Die Deutsche Bahn bittet Reisende um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen.

Ebenfalls von der Strabag wurde im Auftrag der Stadt der erste Teil des Bahnhofsvorplatzes umgebaut: Die Haltestellen wurden unter die Brücke verlegt. Einen Termin für die Freigabe gibt es noch nicht.

Mit Erneuerung der Bahnsteige wird außerdem der südliche Steig (Gleis eins) um einige Meter in Richtung Essen verlegt und als Kombibahnsteig ausgelegt: Fahrgäste können dort direkt von der Bahn in den Bus und umgekehrt wechseln.

Nach der Bahnhofssanierung soll dann auch der Rest des Bahnhofsvorplatzes von der Stadt endlich aufgehübscht werden. Infos zu den Arbeiten gibt es auch im Internet.

www.ratingen.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung