Ratingen: Erste Ratinger Ehrenamtsgala fand großen Anklang

Ratingen : Ehrenamtsgala kommt in Ratingen gut an

Die Ehrenamtlichen erhielten vor Ort viel Lob. Gesprächsrunden brachten Amt näher.

Die Großfamilie des Ratinger Ehrenamtes hat etwa 23 000 Angehörige, die in über 450 Familien, also Vereinen, tagtäglich in den verschiedensten Bereichen freiwillig und unbezahlt tätig sind. Familien, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, anderen zu helfen. Bei einer ganz besonderen Familienfeier, zu der die Stadt Ratingen und die Miteinander Freiwilligenbörse Ratingen eingeladen hatten, trafen sich am Mittwoch 413 Familienmitglieder zu der ersten Ratinger Ehrenamtsgala in der guten Stube Ratingens, der Stadthalle.

Im Mittelpunkt dieser Gala stand der Dank an alle ehrenamtlich Tätigen in Ratingen. Christian Pannes führte durch den Abend und moderierte in gewohnt lockerer Form die einzelnen Programmpunkte. Für die musikalischen Einlagen sorgte Bernd Schultz mit der Tragödchen-Band, die in großer Besetzung erschienen war.

Gesprächsrunde beleuchtete
die Vielfalt des Ehrenamtes

Premiere war die Zusammenarbeit mit dem Ratinger Sänger Alexander Seidl, die aus dem Stand absolut gut gelungen war und durch die Ehrenamtler mit viel Applaus belohnt wurde. Bei den drei Gesprächsrunden ging es um die Vielfalt des Ehrenamtes, die durch vier Freiwillige, die bereits seit zehn Jahren die Ehrenamtskarte besitzen, dargestellt wurde. Zwei Puzzlestücke des Ratinger Ehrenamtes wurden durch das „Kommunale Netzwerk der Mentoring- und Patenschaftsprojekte in Ratingen“ und den neuen Verein „Ratingen Nachhaltig“ dargestellt.

Das Ehrenamt aus der Sicht des Bundes (Kerstin Griese, Mitglied des Bundestages), des Landes NRW (Andreas Kersting als Vertreter der Staatskanzlei NRW) und der Stadt (Sozialdezernent Harald Filip) wurde ebenfalls in einer lockeren Runde
dargestellt.

Das Fazit aller Gesprächsrunden war, dass die Dumeklemerstadt auch in Sachen Ehrenamt gut aufgestellt ist. Dies ist das Ergebnis einer sehr guten Zusammenarbeit der Stadt und der Vereine, Verbände und Organisationen unserer Stadt. Diese wird durch das Kompetenzteam Ehrenamt Ratingen und die Miteinander Freiwilligenbörse Ratingen, die auch die Gala organisiert hat, wesentlich gestaltet. Red