1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Post-Filiale in Hösel bleibt weiterhin geschlossen

Ratingen : Die Post-Filiale in Hösel bleibt geschlossen

Die Suche nach einem Nachfolger dauert an. Es gibt die Möglichkeit der Zweitzustellung.

Die Tür der Postfiliale im Hösel-Center bleibt auch weiterhin geschlossen. Wie Rainer Ernzer, Sprecher der Post auf Anfrage erklärt, liefen derzeit Gespräche mit möglichen Nachfolgern. Doch konkrete Ergebnisse liegen noch nicht vor. „Wir hoffen aber auf eine baldige Lösung“, sagt Ernzer.

Bis die gefunden ist, müssen Höseler ihre nicht zugestellten Pakete in der Filiale an der Dieselstraße in Ratingen-West abholen. Knapp zehn Kilometer sind es mit dem Auto von Hösel in den westlichen Stadtteil. Warum die Kunden gerade dort ihre Pakete abholen müssen und nicht etwa in der näher gelegenen Hauptstelle in Ratingen-Mitte, erklärt Ernzer so: „Das hängt immer von der Kapazität in den einzelnen Filialen ab.“ Die Paketabholung im benachbarten Heiligenhaus entfällt ganz. „Das ist ein anderer Bezirk“, sagt Ernzer.

Die Post-Filiale in Ratingen-Mitte scheint überlastet zu sein

Derweil ärgern sich die Bürger über die weiten Wege. „Es fehlt der Post-Bankschalter, Schließfächer, Paket-Aufgabe und -Abholung, neben Postwertzeichen-Verkauf, Einschreiben und anderen Dienstleistungen“, fasst Anita Esper von der Ortsarbeitsgemeinschaft der Verbraucher in Ratingen ­zusammen.

In Ratingen-Mitte sei die Postfiliale oft überlastet. Nicht nur in der Vorweihnachtszeit erlebe man zweireihige Warte-Schlangen von Kunden bis in den Vorraum und darüber hinaus, sowohl in der Mittagszeit und erst recht zu anderen Zeiten. Gleiches wurde Esper von Lintorf berichtet. Zuletzt stand Esper selbst am 31. Januar mehr als 30 Minuten an. „Wieder zwei Reihen an wartenden Kunden von 13.10 bis fast 13.45 Uhr, um Erledigungen im Bereich Postbank, Briefe nach Übersee oder Pakete aufzugeben. Die wenigen Bediensteten an den Schaltern waren freundlich und bemüht, die nicht immer einfachen Kundenwünsche zu erledigen“, schildert sie ihr Erlebnis.

Wenige Tage danach hatte sie den stellvertretenden Bürgermeister, Wolfgang Diedrich (CDU) darüber mündlich informiert. „Nach mehr als drei Monaten ist es an der Zeit, dringend wieder eine Postfiliale in Hösel einzurichten und den unhaltbaren Zustand auch im Interesse der Umwelt zu beenden“, fordert Esper. Der Interessentenmangel als Ausrede, dürfe von den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung nicht länger hingenommen, stattdessen müssten andere Lösungen gesucht werden.

Kunden können an der Hotline neuen Zustelltermin vereinbaren

Eine Zwischenlösung kann Rainer Ernzer zumindest denen anbieten, die zum Zeitpunkt der Lieferung ihres Pakets nicht zu Hause waren und es nun in Ratingen-West abholen müssten. „Es gibt die Möglichkeit der Zweitzustellung“, erklärt er. Die Kunden könnten dazu die Hotline unter Telefon 02284/333112 anrufen und dort einen neuen Zustelltermin vereinbaren. „Das dauert in der Regel zwei Tage, weil die Pakete aus der Filiale wieder abgeholt werden müssen“, sagt Ernzer. Der Vorteil sei, dass der Kunde auch einen Wunschtag vereinbaren kann, beispielsweise einen Samstag, wenn er dann zu Hause ist.