Polizei sucht seit Mai Tankstellen-Räuber

Polizei sucht seit Mai Tankstellen-Räuber

Die Fahndung war bislang erfolglos. Nun hoffen die Beamten, dem Täter mittels Bild auf die Spur zu kommen.

Ratingen. Die Polizei sucht seit Mai intensiv nach einem Mann, der in Ratingen eine Tankstelle an der Bahnstraße überfallen hat. Der Vorfall ereignete sich am 30. April gegen 22.40 Uhr.

Seit der Tat fehlt von dem Täter jede Spur. Bisherige Ermittlungen der Polizei waren ohne Erfolg. Doch die Fahnder geben nicht auf.

Sie haben jetzt ein neues Foto mit richterlichem Beschluss veröffentlicht, dass von einer Überwachungskamera der Tankstelle aufgenommen wurde. Damit hofft die Polizei nun, Hinweise von Zeugen zu erhalten, denen der Mann bekannt vorkommt.

Der Täter hatte die Tankstelle betreten und die Kassiererin mit einem Messer bedroht, um so Geld aus der Kasse zu erbeuten. Danach flüchtete der Mann in Richtung Ratinger Innenstadt. Der Täter wurde damals wie folgt beschrieben: Er soll zwischen 20 und 25 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß sein und eine schlanke Statur haben. Er trug damals einen Vollbart und kurze, dunkle Haare. Er war bekleidet mit einer schwarzen Steppjacke mit Kapuze, einer schwarzen Hose mit hellem Gürtel und heller Baseball-Kappe, die die Aufschrift „Chicago“ hatte.

Zeugen, die Hinweise geben können oder Anhand des Bildes den Mann erkennen, sollen sich bei der Polizei melden unter Telefon 02102/ 9981 62 10. Red