1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Notarztwagen und Straßenbahn ineinander gekracht

Notarztwagen und Straßenbahn ineinander gekracht

Ratingen. Eine Straßenbahn und ein Notarztwagen sind am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt zusammen gekracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10 000 Euro. Verletzt wurde niemand.Der Notarztwagen war gefolgt von einem Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht und Einsatzhorn auf dem Weg in eine Düsseldorfer Krankenhaus.

Der 28-jährige Fahrer des Notarztwagens kam vom Europaring und wollte bei roter Ampel nach links in die Düsseldorfer Straße einbiegen, übersah aber eine aus Fahrtrichtung kommende Straßenbahn und krachte in den Fahrschulwagen der Rheinbahn.

In der Straßenbahn saß außer dem 36-jährigen Fahrschüler und dem 54-jährigen Fahrlehrer niemand. Es entstand lediglich Sachschaden. Der Rettungstransport konnte ungehindert fortgesetzt werden.