Sternfahrt am 11. Mai Große Solidarität in Ratingen nach Brandanschlag vor einem Jahr

Ratingen · Sichtbares Zeichen des Zusammenhaltes ist an diesem Samstag, 11. Mai, noch einmal eine Großaktion: Von vier Standorten in Nordrhein-Westfalen aus steuern die Motorradfahrer der Red Knights und der Blue Knights Ratingen an. Um 17 Uhr findet an der Erinnerungsstätte des Anschlags vor St. Peter und Paul eine Kundgebung statt.

Die Biker der Polizei hatten schon einmal eine Sternfahrt veranstaltet und sich auf dem Kirchvorplatz getroffen, hier mit Bürgermeister Klaus Pesch und Feuerwehr-Chef René Schubert (rechts).

Die Biker der Polizei hatten schon einmal eine Sternfahrt veranstaltet und sich auf dem Kirchvorplatz getroffen, hier mit Bürgermeister Klaus Pesch und Feuerwehr-Chef René Schubert (rechts).

Foto: Achim Blazy (abz)

Dieser Tag wirkt immer noch nach. Ein Jahr ist es nun her: Am 11. Mai 2023 wurden neun Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr sowie des DRK in Ratingen West Opfer eines Brandanschlags. Den Jahrestag nehmen die Clubs motorradfahrender Polizisten und Feuerwehrleute, die Blue Knights und die Red Knights, zum Anlass für eine erneute Sternfahrt nach Ratingen, um ihre Solidarität mit den Betroffenen des Anschlags zu demonstrieren und um allgemein ein deutliches Zeichen gegen Angriffe auf Einsatzkräfte zu setzen.