1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Feuer durch Zigarettenglut: 35 000 Euro Schaden

Feuer durch Zigarettenglut: 35 000 Euro Schaden

Ratingen. Am Mittwochnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei in Ratingen zu einem Brand in einem Reiheneinfamilienhaus an der Dechant-Veiders-Straße im Ortsteil Lintorf gerufen. Im Obergeschoß des zweigeschossigen Wohnhauses brannte ein Zimmer in voller Ausdehnung.

Ein 18-jähriger Hausbewohner hatte den Brand bemerkt, den Notruf gewählt und sich selber unverletzt in Sicherheit bringen können. Mit großem personellen und materiellen Einsatz konnte die Feuerwehr den Brand mit mehreren Löschzügen erfolgreich bekämpfen, bevor er sich auf andere Räume des Hauses ausdehnen konnte.

Am Donnerstag wurde der Brandort von Kriminalisten des Kommissariat 11 in Mettmann genauer untersucht. Dabei kommen die Brandexperten nach dem Abschluss erster Ermittlungen zu dem Ergebnis, dass das Feuer durch den fahrlässigen Umgang mit Zigarettenasche bzw. -glut verursacht wurde und einen geschätzten Gebäude- und Sachschaden in Höhe von rund 35.000,- Euro verursachte.

Personenschaden entstand glücklicher Weise nicht, auch zwei Haustiere konnten von der Feuerwehr unverletzt aufgefunden und in Sicherheit gebracht werden.