Ratingen: Explosion in der Tiefgarage der Stadthalle

Ratingen : Explosion in der Tiefgarage der Stadthalle

Auf dem Parkdeck könnten nach Angaben von Feuerwehr und Polizei am späten Samstagabend Silvesterböller detoniert sein.

. Am frühen Morgen danach wurde das ganze Ausmaß der Zerstörung deutlich sichtbar: In der Deckenverkleidung klaffte ein großes Loch, entstanden durch brachiale Kräfte. Wenige Fahrzeuge standen noch geparkt auf dem Deck, offenbar unbeschädigt. Einige Stunden zuvor, am späten Samstagabend, hatte es in der Tiefgarage der Stadthalle eine Explosion gegeben. Rund zehn Quadratmeter einer Unterdecke waren in der Folge eingestürzt.

Genau um 22.51 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, blickten sie auf ein Trümmerfeld: Auf einer Fahrspur lagen große Teile der Unterdecke, weitere Teile befanden sich sogar noch in 15 Metern Entfernung.

Am Montag beginnen die Ermittler mit ihren Untersuchungen

Die Ursache ist aktuell unklar, jedoch könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Explosion durch Silvesterböller ausgelöst wurde, teilte die Feuerwehr mit. Die Polizei betonte auf Anfrage, dass diese Möglichkeit durchaus bestehe. Man werde mit den intensiven Ermittlungen zum Start der neuen Woche beginnen. Am gestrigen Sonntag war also kein neuer Stand in dieser Sache zu
erwarten.

Die Fahrspur der Tiefgarage musste gesperrt werden, da weitere Deckenteile herunter zu stürzen drohten. Insgesamt sei ein Feld von rund 50 Quadratmetern Unterdecke beschädigt worden, teilte die Feuerwehr mit.

Die Stadthalle ist zurzeit ein wichtiges politisches Thema: Bürgermeister Klaus Pesch denkt über einen Neubau nach, das Gebäude sei 45 Jahre alt und nicht mehr zeitgemäß. „Die offene Tiefgarage lädt geradezu zur Verunstaltung ein, wir kämpfen seit Jahren mehr oder weniger vergeblich gegen Graffiti-Sprayer“, betonte der Verwaltungschef. Und der zur Hans-Böckler-Straße ausgerichtete Parkplatz sei ja nun auch alles andere als ein städtebauliches Schmuckstück.

In dieser offenen Tiefgarage der Stadthalle kam es jetzt zur Explosion. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.