Die Oberstraße in Ratingen wird zur Stollen-Meile

Ratingen : 25-Meter-Stollen lockt zum Adventsleuchten

Konditormeister Rainer Vogt backt den vermutlich längsten Stollen des Rheinlandes.

Man nehme fünf Kilogramm Rohstoffe pro Meter, macht 125 Kilogramm Zutaten für einen 25 Meter langen Stollen. Genau den soll es am Sonntag, 1. Dezember, beim ersten Ratinger Adventsleuchten in der Innenstadt geben.

Gebacken wird der vermutlich längste Stollen des Rheinlandes – „100-prozentig will ich mich dafür aber nicht verbürgen“, sagt Rainer Vogt – vom Konditormeister aus dem Markt-Café Iland-Vogt und der Bäckerei Schüren. Selbstverständlich nicht an einem Stück, denn einen so großen Backofen gibt es hier nicht. „Aber wir werden die einzelnen Stollen so zusammensetzen, dass man es nicht sieht“, sagt Vogt. Ein Stollen-Puzzle quasi wie aus einem Guss.

Für das neue Veranstaltungsformat am ersten Adventswochenende wollte Ratingen Marketing auch besondere Aktionen anbieten. Und so wurde unter Federführung von Citymanagerin Bele Hoppe die Idee für den längsten Stollen des Rheinlands geboren. Alle handwerklichen Bäckereien und Konditoreien in der Stadt seien angesprochen worden, wie Rainer Vogt erklärt. Als Stollenbäcker meldeten sich schließlich er selbst und die Bäckerei Schüren.

Gebacken wird allerdings nicht gemeinsam. Schließlich sind die jeweiligen Rezepte geheim und sollen es auch bleiben. Lediglich so viel verrät Vogt: „Es gibt Stollen mit Butter und Marzipan.“ Den gibt es von Schüren auch, aber zusätzlich noch eine Variante mit Macadamia, wie Schüren-Vertreterin Miriam Rougui erklärt. Der 25-Meter-Stollen wird am Sonntag auf langen Tischen auf der Oberstraße zwischen der Konditorei von Rainer Vogt und der Bäckerei Schüren ausgelegt.

Am Sonntag wird bestes
Stollen-Wetter erwartet

Laut Vogt soll es am Sonntag bei vier Grad trocken bleiben. „Bestes Stollenwetter“, wie er prognostiziert. Sollte die Vorhersage nicht eintreffen, ist allerdings vorgesorgt. „Der Stollen ist eingepackt und nur an den Anschnittstellen offen. Darüber stellen wir große Schirme“, sagt Rougui. So sollte dem Stollen auch bei Regen nichts passieren. Los geht es um 13 Uhr, dann, wenn auch die Geschäfte in der Innenstadt zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen. Eine Scheibe Stollen kostet zwei Euro. Der Erlös – nur die Kosten für die Zutaten werden abgezogen – ist für einen guten Zweck. Nämlich für Ratinger Kindergärten und Grundschulen, die zum Adventsleuchten die schönsten Tannenbäume in der Innenstadt schmücken. „Das war für mich auch der Anlass, bei dieser Aktion mitzumachen“, sagt Rainer Vogt, der Ratinger Kinder gerne unterstützt.

Stollen gibt es, so lange der Vorrat reicht. Sollte der 25 Meter Stollen ausverkauft sein, gibt es bei Bäcker Schüren und im Markt-Café noch Nachschub, dann aber nicht scheibenweise, sondern am Stück. Bevor das weihnachtliche Backwerk am Sonntag angeschnitten wird, muss Rainer Vogt noch in der Backstube wirken. Denn die Stollen, alle so um die 60 Zentimeter lang, will er am Freitag und Samstag herstellen. Frischer geht es also kaum.

Mehr von Westdeutsche Zeitung