Die Lintorfer Manege rockt am Samstag

Ratingen : Vier Bands rocken am Samstag in der „Manege“

Von deutschprachigem Grunge-Rock bis hin zum Sound der alten Schule ist alles dabei.

Am kommenden Samstag, 23. November, 19.30 Uhr, ist wieder Zeit für gute Rockmusik in der „Manege“ Lintorf, Jahnstraße 28. Vier Bands wollen die Bühne rocken, mit „Liquid Curtain“ und „Millhouse“ sind sogar zwei Ratinger Bands am Start. Außerdem dabei: „Katastrophen-Kommando“ und „Backhaus“.

Den Beginn macht „Liquid Curtain“. Seit geraumer Zeit verbindet die frische Combo die verschiedensten Genres zwischen Psychedelic Rock, Punk oder auch Shoegaze zu einem einzigartigen Sound. Kombinationen zwischen melancholischer Atmosphäre und gleichfalls harten Riffs werden geboten. Die vier Musiker von Liquid Curtain wollen den Sound der alten Schule wieder präsent
machen.

Die Band „Backhaus“ möchte
das Publikum mitnehmen

Anschließend betritt „Backhaus“ die Bühne, im August 2016 mit dem Ziel gegründet, anspruchsvollen deutschsprachigen Grunge-Rock zu schreiben. Nach langjähriger Band-, Studio- und Livetätigkeit aller Mitglieder möchten sie mit „Backhaus“ Neues schaffen und dabei das Publikum
mitnehmen.

Die Independent-Rock Band „Millhouse“ bleibt der Manege treu. Die Ratinger Jungs sind wieder dabei und werden natürlich voll abliefern. Sie sagen über sich selbst: „Es fällt immer schwer, den eigenen Sound zu beschreiben, und da Schlagworte wie ‚treibender Bass, donnernde Grooves, Gitarrenwände und sowieso ganz großes Kino’ da erstens auch nicht wirklich weiter helfen und diese Prädikate eh auf wahrscheinlich jede zweite Band zutreffen, wenn man deren Bandinfos Glauben schenken mag, ersparen wir uns dies und versuchen es treffend durch Vergleich zu beschreiben: Aktuelle Acts wie zum Beispiel ‚BlocParty’, ‚The Killers’ oder auch ‚Incubus’ sind gute Kandidaten, um uns auf dem Mixtape dazu zu packen.“

Zum Schluss spielt die Band „Katastrophen-Kommando“. Heidewitzka, Herr Kapitän! Mit flotter Sohle auf dem Parkett, Ohrenschmaus und Tralala, laufen Akkorde in Endlosschleifen. Kurzum: Vollgas-Punk mit hohem Pogo-Faktor, Lieder zum Mitsingen und leidenschaftliche Charmebolzen, die einfach Spaß machen.

Mehr als die Perfektion zählt hier der Unterhaltungs- und Wiedererkennungswert. Und den schüttelt das Trio locker aus dem Ärmel. Punk so locker-leicht, unbeschwert und vergnügt. Der Einlass zur Veranstaltung „Manege rockt“ beginnt am Samstag um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für sechs Euro bei Tabak Hamacher in Lintorf, im Jugendzentrum Manege und auch online auf der Internetseite des Jugendzentrums.

An der Abendkasse sind die Tickets zum Preis von neun Euro erhältlich. Red

jugendzentrum-manege.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung