Der neue Düsseldorfer Platz wird eröffnet

Der neue Düsseldorfer Platz wird eröffnet

Am Wochenende kam es zu einem Zwischenfall: Stützen und ein Zaun wurden beschmiert.

Ratingen. Das Großprojekt steht vor dem Abschluss: Am kommenden Samstag wird der neue Düsseldorfer Platz ab 10 Uhr feierlich eröffnet. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm, unter anderem mit Pendelfahrten mit der Oldtimer-Bahn zwischen den Haltestellen Oberrath und Ratingen Mitte.

Am vergangenen Wochenende soll es einen Zwischenfall gegeben haben, wie Anwohner berichteten: Es seien sämtliche Stützen für die Oberleitungen sowie ein angrenzender neu errichteter Zaun besprüht worden. Es sehe so aus, als könnte man ohne Bewachung des Busbahnhofs diese Schmierereien nicht mehr verhindern, hieß es. Damit die Bahnen wieder bis „Ratingen Mitte“ durchfahren können, müssen zuvor die Gleise im Bereich der aktuellen Endhaltestelle „Ratingen, Weststraße“ zurückgebaut und die Fahrleitungen angeschlossen werden. Daher kann die Stadtbahnlinie U72 von Montag, 14. Mai, 4 Uhr, bis Samstag, 19. Mai, 14 Uhr, nicht bis „Ratingen, Weststraße“ fahren.Die Bahnen enden, von Düsseldorf kommend, bereits an der Haltestelle „Hubertushain“ und fahren von hier aus wieder zurück in Richtung Düsseldorf. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Hubertushain“ und „Ratingen, Weststraße“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Stadtbahn-Haltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn. Nach dem Ende der Bauarbeiten und der Eröffnungsfeier kann die Stadtbahnlinie U72 ab Samstag, 19. Mai, gegen 14 Uhr, wieder bis zur neu gestalteten Endhaltestelle „Ratingen Mitte“ durchfahren.

Die Buslinien 749, 753, 757, 759, 761, 771, 773, DL1, O15 und O16 können bereits ab Samstag, 19. Mai, 4 Uhr, die Haltestelle „Ratingen Mitte“ wieder anfahren und werden nicht mehr umgeleitet.

Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Fahrzeugen informieren die Kunden. Die knapp 30 Jahre alten Anlagen der Haltestelle Ratingen Mitte wurden innerhalb von 18 Monaten um- uns ausgebaut. Nach Angaben der Stadt Ratingen gab es Städtebaufördermittel in Höhe von rund 745 000 Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung