1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

„Buchkinder“ schreiben und gestalten eigene Werke

Aktion in Hösel : Die „Buchkinder“ schreiben Werke

Junge Menschen aus Ratingen und Umgebung haben Spaß daran, eigene Bücher zu machen.

„Buchkinder“ sind junge Menschen aus Ratingen oder der Umgebung, die Spaß daran haben, ein eigenes Buch herauszugeben und zwar von der Umsetzung der eigenen Ideen über das Schreiben und Illustrieren bis hin zum Druck und zur Bindung des fertigen Gesamtwerkes.

„Kinder entwickeln ständig Geschichten, haben eigene Ideen. Ich möchte ihnen die Möglichkeit geben, diese in Wort und Bild umzusetzen und daraus ein fertiges Buch entstehen zu lassen“, erklärte Kerstin Potthoff aus Hösel. Bereits seit 2009 hat die Fotografin und Malerin schon mit gelegentlichen Unterbrechungen in vielen Kursen die schöpferische Kraft der jungen Schriftsteller gefördert. Es gefällt ihr, deren Kreativität herauszulocken und bei ihnen kreative Schwerpunkte zu setzen.

Im Kurs arbeitet jedes Kind ganz ohne Druck nach seinem eigenen Tempo. „Denn eine kreative Idee muss in Ruhe wachsen können.Jedes Kind durchläuft Entwicklungsphasen und hat daher sein individuelles Tempo. Darum gibt es keinen befristeten Kurs, er ist vielmehr fortlaufend ohne bestimmtes Ende. Jedes Kind kann solange in der Gruppe bleiben, wie es möchte. Und solange es freie Kapazitäten gibt, kann auch jederzeit neu eingestiegen werden“, sagte Potthoff.

Die Buchkinder treffen sich einmal die Woche für eineinhalb Stunden. Dann werden die Texte nach eigenem Sprachschatz von Hand geschrieben und Bilder werden gemalt, kein Text bleibt ohne Bild und umgekehrt. Wer noch nicht schreiben kann, nutzt entweder fertige Wortstempel oder lässt sich von den Älteren helfen. „Jedes Kind hat eine eigene Buchkinderkiste, in der die Blätter und Entwürfe gesammelt werden. Und wenn alle Seiten fertig sind, im Schnitt sind es so etwa 10 bis 12, gehen wir noch einmal alles durch und dann werden sie auf festem Papier gedruckt“, so Potthoff.

Anschließend dürfen die Kinder ihr fertiges Werk binden und natürlich ein eigenes Cover entwerfen. Es gibt aber auch Gesprächsrunden, in denen über Lieblingsbücher geredet wird oder Ausflüge in den Wald, um neue Inspirationen zu sammeln. Manche Kinder sind sehr flott und erstellen gleich mehrere Bücher während des Kurses, andere hören nach einem Werk auf. Wenn sie es möchten, werden die fertigen Bücher in der Stadtbücherei oder bei Kulturtagen der Stadt vorgestellt.Infos unter Telefon 02102/709585.