1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Besucher der Ausstellung #kunstforfuture wählten ihr Liebelingswerk

#kunstforfuture : So stellen sich junge Ratinger Künstler unsere Zukunft vor

Der Verein Ratingen.nachhaltig, der Leo-Club und das Industriemuseum Cromford zeichnen kreative Ratinger aus. Deren Werke sind noch bis 25. Oktober zu sehen.

(Red) „Zeig uns deine Vision für die Welt von Morgen!“ Unter diesem Motto riefen der Verein Ratingen nachhaltig, der Leo Club Ratingen und das LVR-Industriemuseum im Frühjahr alle jungen Menschen aus Ratingen dazu auf, am Zukunftskunst-Wettbewerb #kunstforfuture teilzunehmen und ihre Vision für die Zukunft künstlerisch darzustellen.

Die Kunstform war dabei egal: Ob Gemälde, Song, Performance, Collage, Poetry Slam, Skulptur, Gedicht, Film, Kurzgeschichte oder etwas ganz Anderes – alles war erlaubt. Mehr als 20 Künstler zwischen zehn und 25 Jahren folgten dem Aufruf.

Vier Wochen lang konnten die Besucher der Ausstellung im Industriemuseum und online auf der Webseite des Vereins Ratingen nachhaltig für ihr Lieblingswerk abstimmen. Insgesamt 286 Stimmen erreichten das Projektteam des Kunst-Wettbewerbs. 104 dieser Stimmen gingen an das Bild „Make it drip or change it“ von Sina Oberwinster und brachten ihr damit den Publikumspreis ein. Die 19-Jährige hat neben einem Gutschein für hochwertige Kunstmaterialien ein professionelles Coaching mit der Düsseldorfer Künstlerin und Druckgrafikerin Paula Loos in deren Atelier gewonnen.

Die drei anderen Preise wurden von einer siebenköpfigen Fachjury aus dem lokalen Kunst- und Kulturbereich vergeben. Die Jury wählte nach einem sorgfältigen Studium aller 15 eingereichten Beiträge das Bild „Meine Zukunft“ von Marlon Picheta, elf Jahre, auf Platz drei. Den zweiten Platz machte die 14-jährige Aya Bousfer mit ihrem Bild „Das Gehirn“. Julian Seidel, 13 Jahre, gewann mit seiner Kurzgeschichte „Eine Zeitreise in Ratingen“ den ersten Preis und las diese während der Preisverleihung live dem Publikum vor. Alle drei Gewinner haben ebenfalls Gutscheine für hochwertige Kunstmaterialien gewonnen und Julian Seidel zudem ein professionelles Coaching mit der bekannten Düsseldorfer Kinder- und Jugendbuchautorin Aygen-Sibel Çelik.

Die Ausstellung #kunstforfuture ist ein Projekt des Ratinger Jugendkulturjahrs und kann noch bis zum 25. Oktober in der Textilfabrik Cromford, Cromforder Allee 24, kostenlos besichtigt werden.

(RP)