1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Besondere Regelungen am Adventssonntag.

Ratinger Weihnachtszauber : 2G und Bändchen am Adventssonntag

Am 28. November gibt es neben einem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt ein weihnachtliches Programm. 

. (kle) Auch wenn so manche Bürger angesichts der Corona-Pandemie noch gar nicht in Stimmung sind: Mit dem winterlichen Stadtfest „Ratinger Adventsleuchten“ am kommenden Sonntag, 28. November, läutet die Ratingen Marketing GmbH (RMG) die Adventszeit offiziell und feierlich ein.

Neben der Inbetriebnahme der Weihnachtbeleuchtung warten viele Veranstaltungsbausteine zum Mitmachen und Genießen auf die großen und kleinen Besucher. Zentrales Element der Veranstaltung ist das Entzünden der ersten Kerze am großen Adventskranz im Brunnen auf dem Marktplatz. Neben einem verkaufsoffenen Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr gibt es viele Angebote.

Beispiele: Mit Einbruch der Dunkelheit wird Bürgermeister Klaus Pesch gegen 16.30 Uhr gemeinsam mit Vertretern der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde feierlich die erste Kerze am großen Adventskranz anzünden und somit die vorweihnachtliche Adventszeit symbolisch einleiten. Dies wird auf dem Marktplatz geschehen, auf dem der Ratinger Weihnachtsmarkt stattfindet. Der dortige Besuch ist nur noch mit entsprechendem 2G-Nachweis möglich.

Kleines Konzert statt
gemeinsam singen

Aufgrund der aktuellen Situation muss man in diesem Jahr auf das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern verzichten, allerdings hat die RMG den berühmten Knabenchor Hösel für ein kleines Adventskonzert gewinnen können.

Beginn des Konzertes ist um 17 auf der Bühne des Weihnachtsmarktes. Es gibt weitere Programmpunkte, unter anderem auf dem Rathausvorplatz (12 bis 20 Uhr). Dort wird der Ratinger Hüttenzauber entfacht. In fünf Hütten bieten Ratinger Stadtteile, Vereine, Verbände, Bildungsinstitutionen sowie karitative Einrichtungen weihnachtliche Accessoires und Leckereien zum Verkauf an.

Um den Besuchern einen Zutritt zu den einzelnen Veranstaltungsorten zu erleichtern, werden nach erfolgter Kontrolle des 2G-Nachweises farbige Bändchen durch die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ausgeteilt. Außerdem sind die Bändchen am zentralen Kontrollpunkt der RMG erhältlich. Dieser befindet sich gegenüber dem Brunnen am Marktplatz. Somit können die Besucher die einzelnen Standorte aufsuchen, ohne erneut einen Nachweis erbringen zu müssen. Die Einhaltung der 2G-Regel wird stichprobenartig auch in der gesamten Fußgängerzone kontrolliert. „Zudem werden die Besucher gebeten, in Warteschlangen einen Mund-Nasenschutz zu tragen“ so Nina Bauer, Geschäftsführerin der RMG.

Das Programm mit den genauen Veranstaltungszeiten und weiteren Infos des gesamten weihnachtlichen Spektakels „Ratinger Weihnachtszauber“ sind auf der Homepage der RMG unter www.rmg-ratingen.de zu finden – außerdem in Flyern, die an verschiedenen Stellen in der Ratinger Innenstadt ausliegen.