NRW : Neue Führung für die Ratinger SPD

Jasmin Bender und Mathias Siegmund führen nun die Ratinger Sozialdemokraten.

(kle) Umbruch und Aufbruch: Beide Begriffe stehen für eine neue Zeitrechnung bei der Ratinger SPD, die jetzt von einer Doppelspitze geführt wird. Da ist Jasmin Bender (38), Psychologin und Ratsfrau seit 2014 mit Schwerpunkten in den Bereichen Sozial-, Jugendhilfe- und Schulausschuss. Und da ist Mathias Siegmund (32), Wirtschaftsinformatiker und Ratsherr seit 2021 mit den vorrangigen Themenbereichen Digitalisierung und Umwelt. Beide sind ehemalige Vorsitzende der Ratinger Jusos und waren bereits im Vorstand der SPD aktiv. Elisabeth Müller-Witt war 19 Jahre lang Vorsitzende, nun hat sie das Amt in jüngere Hände gegeben.

Sie wird sich weiter als Landstagsabgeordnete auch in die Ratinger Themenfelder einbringen und wurde für die kommende Landtagswahl bereits einstimmig nominiert. Die Sozialdemokraten befinden sich deutlich im Aufwind. Und diesen Schwung wollen Bender und Siegmund mitnehmen. Stichwort: Potenziale heben.

Sie sprechen von einer Erneuerung der Ratinger SPD – einer Partei, in der mit über 300 Mitgliedern viel Wissen stecke. Es gebe viele unterschiedliche Interessen, Fähigkeiten und Wünsche, betonen die neuen Vorsitzenden. Dieses Potenzial wollen sie in der künftigen politischen Arbeit voll ausschöpfen und die Mitglieder noch stärker einbinden. Und natürlich wollen sie auch die Bürger bei politischen Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen mitnehmen.

Viele Beteiligungsformate hätten unter der Pandemie gelitten, berichten sie. Botschaft: Die digitalen Ersatzveranstaltungen sind zwar eine Alternative, doch Treffen in Präsenz sind weiterhin sehr wichtig und schwer zu ersetzen. Und so wollen die Politiker künftig beides anbieten. Für die SPD gibt es Kernthemen: Verbesserungen im Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV), mehr bezahlbarer Wohnraum, Tempo 30 auf weiteren Abschnitten im Stadtgebiet, eine zweite Gesamtschule, Lärm- und Umweltbelastungen reduzieren. Bender und Siegmund freuen sich nach eigenen Angaben über ein gutes Team aus neuen und erfahrenen, jüngeren und älteren Vorstandsmitgliedern. Christian Wiglow, der Fraktionschef, fungiert als stellvertretender Vorsitzender. Weitere Ämter: Stefan Grebing (Kassierer), Kevin Riexinger (Schriftführer), Beisitzer sind Gero Aschenbroich, Sara Lingemann, Manuela Höbler, Martin Kuhr, Uwe Ludwig, Anja Prüßmeier und Dr. Willm Rolf Meyer. Das schwierige Bemühen um mehr bezahlbaren Wohnraum, das vor allem Wiglow in den politischen Gremien immer wieder thematisiert, wird ein Schwerpunkt sein.