1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

80 bis 100 000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand

80 bis 100 000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand

Ratingen. In der Nacht zum Mittwoch ist an der Volkardeyer Straße das Dach einer Doppelhaushälfte in Flammen aufgegangen. Eine Frau wurde leicht verletzt. Sie musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht werden.

Ein zweiter Bewohner blieb unverletzt. Ansonsten war während des Brandes niemand im Haus. Es wird eigentlich von vier Parteien bewohnt. Hausbewohner hatten bei ihrer Heimkehr Brandgeruch schon beim Öffnen der Haustür festgestellt, unmittelbar danach auch offene Flammen in einem Dachgeschoßzimmer. Die Feuerwehr habe das Übergreifen des Feuers auf das ganze Haus verhindert, berichtete ein Sprecher.

Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt einer elektrischen Lampe die Ursache für den Brand ist. Da die Flammen auch in dem schwer zugänglichen Spitzboden loderten, war von innen kein Herankommen.

Daher lösten Feuerwehrleute von der Drehleiter aus Dachteile und löschten von außen. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie die Löschzüge Mitte und Tiefenbroich der Freiwilligen Feuerwehr. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 80 bis 100 000 Euro.