Weinfest in Haan: Für Weintrinker und Feinschmecker

Weinfest in Haan: Für Weintrinker und Feinschmecker

Französische Spezialitäten locken vom 21. bis 23. August.

Haan. Weinliebhaber und Feinschmecker haben auch in diesem Jahr wieder allen Grund zur Vorfreude: Zum dritten Mal finden im Park Ville d’Eu von Freitag bis Sonntag (21 bis 23. August), das Weinfest und der französische Markt statt.

Kulturamtsleiter Fritz Köhler hatte das Fest vor zwei Jahren anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Haan und der französischen Stadt Eu ins Leben gerufen. Inzwischen ist es beinahe Haaner Tradition, denn nach dem "überwältigenden Erfolg" in den vergangenen Jahren sei es laut Köhler ein "Muss", ein drittes Haaner Weinfest zu veranstalten.

In diesem Jahr wird das Angebot der Weingüter aus deutschen Regionen durch französische Weine der Weinhändler Pascal Robin von der Loire und Jean Luc aus dem Elsass ergänzt. Auf dem französischen Markt wird es Beaujolais geben.

Aus der Normandie sind die Vertreter der "Confrérie des goustiers de la Vallee de l’Yéres" zu Gast und bringen wieder Cidre, Pommeau (ein 17-prozentiger süßlicher Likör) und Calvados mit, normannische Spezialitäten, die die Vertreter der Bruderschaft - so hoffen es ihre Mitbrüdern Knut vom Bovert und Fritz Köhler - mit ihnen verkosten werden.

Der französische Markt lockt gleichzeitig mit Hartwurst und Schinken aus dem Savoyen, Oliven und Tapenade aus der Provence, Pökelfleisch und Käse aus dem Baskenland, Käse aus dem Jura, Huitre-Austern, Plätzchen, Arganöl sowie Tischdecken aus der Provence.

Dazu servieren das "Speckstübchen" Köstlichkeiten aus der Pfalz und Teddy an seinem Stand Flammkuchen, Elsässer Bäckerofe, eine elsässische Sauerkraut-Pfanne sowie seine neue Spezialität "Nudeln im Käse". ljk