Stadt unterstützt neue Händler-Initiative

Mettmann : Mettmanner Verwaltung will neue Händlerinitiative fördern

Die Stadt beteiligt sich künftig bei der Organisation von Aktionen.

Nachdem sich die Verkaufsaktionen „Maifest“ und „Herbstzauber“ in diesem Jahr als erfolgreiche Premieren der Innenstadthändler Mettmanns gezeigt haben, will die Stadt nun mitwirken und die Veranstaltung der Aktionen übernehmen. Die Organisation der Veranstaltungen wachse den Einzelhändlern über den Kopf, die Stadt wolle hier gerne helfen, hieß es zur Begründung.

Diesem Vorschlag der Stadtverwaltung stimmte jetzt der Wirtschaftsförderungsausschuss bei einer Enthaltung zu. Allerdings erst nach längerer Diskussion: Frank Sicking (SPD) befürchtete, dass mit dieser Entscheidung „ein Konflikt geschürt“ werde. Und auch Annette Mick-Teubler (CDU) gab sich zunächst zurückhaltend und fragte, ob in diesem Zusammenhang auch der Verein Mettmann-Impulse angesprochen worden sei.

„ShopKultur ME“-Gründerin Fuchs war früher bei Mettmann-Impulse

Einzelhändlerin Cora Fuchs, die zwischenzeitlich die Einzelhandelsinitiative „ShopKultur ME“ gegründet hat und den Impuls für Maifest und Herbstzauber lieferte, war jedoch auch einmal (Vorstands-)Mitglied von Mettmann-Impulse. Sie ist zwischenzeitlich ausgetreten. Statt dessen hat sie über die Einzelhandelsinitiative „ShopKultur ME“ nach eigenen Angaben mittlerweile rund 20 Mitstreiter gewinnen können.

Im Wirtschaftsförderungsausschuss gaben die Politiker nun ihrer Sorge Ausdruck, dass der neue Händlerzusammenschluss „unter Umständen als Konkurrenz von Mettmann-Impulse“ auftritt, so Annette Mick-Teubler (CDU). „Es gibt atmosphärische Störungen zwischen der Verwaltung und Mettmann-Impulse, ich weiß nicht, wie die aufgelöst werden sollen, wenn sie wie geplant vorgehen“, gab auch Frank Sicking (SPD) zu bedenken. Er forderte die Verwaltung auf, erst den Kontakt zu ME-Impulse zu suchen, bevor der Ausschuss in dieser Sache eine Entscheidung trifft.

Die Akteure selbst, um die es geht, betonen, dass sie keinerlei Probleme miteinander haben. „Wir begrüßen alles, was in Mettmann positiv bewegt wird“, sagt Andreas Konrad von Mettmann Impulse. Habe es jemals Differenzen gegeben, so sei das „längst erledigt, längst gegessen“. Konrad erinnert genauso wie Cora Fuchs daran, dass sich an den Veranstaltungen von „ShopKulturME“ mit Axel Ellsiepen und Elke Speck auch Vorstandsmitglieder von Mettmann-Impulse beteiligen und ein Informationsfluss zwischen beiden Zusammenschlüssen damit gegeben sei.

Weil sich die Mitglieder des Wirtschaftsförderungsausschusses indes einig waren, dass die Aktionen der Innenstadt-Händler sinnvoll sind und in vollem Umfang unterstützt werden sollten, fällten die Politiker schließlich ihr einstimmiges Votum. Montagabend treffen sich Vertreter der Stadtverwaltung mit Einzelhändlern von „ShopKulturME“, um weitere Schritte zu vereinbaren.