1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Regennasse Fahrbahn: Jeep gerät ins Schleudern

Regennasse Fahrbahn: Jeep gerät ins Schleudern

57-Jähriger war mit 40 km/h unterwegs.

Mettmann. Ein 57-jähriger Düsseldorfer ist am Sonntagnachmittag auf regennasser Fahrbahn mit seinem Jeep ins Schleudern geraten und gegen einen Steinpfosten geprallt. Der Mann wurde bei dem Unfall verletzt.

Die Feuertwehr musste ausgelaufenes Benzin abstreuen.
Die Feuertwehr musste ausgelaufenes Benzin abstreuen.

Der Düsseldorfer befuhr die Elberfelderstraße (B7) in Richtung Düsseldorf. Ausgangs einer engen Doppelkurvenkombination verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Geländewagen. Obwohl er nach eigener, von Zeugen bestätigter Angabe nur maximal 40 km/h fuhr, geriet der Wagen auf dem nassen Asphalt ins Schleudern.

Beim Versuch den Wagen abzufangen kam der PKW in Höhe des Hauses Obmettmann 4 nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Jeep prallte dort gegen einen Steinpfosten, wurde durch die Wucht des Zusammenpralls um 180 Grad herumgeworfen und auf die Seite gekippt. Auf der Fahrerseite liegend kam der Wagen dann unmittelbar neben der Straße zum Stillstand.

Der 57-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Es entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von 7.500 Euro.