Praxis sammeln in Mettmann Umgang mit dem Pedelec im Sicherheitstraining lernen

Mettmann · Regelmäßige Bewegung ist gesund. Fitness verspricht beispielsweise die Nutzung eines Pedelecs - weiß man es zu bedienen.

 Der nächste Pedelec-Kursus findet Samstag, 29. Juni, statt.

Der nächste Pedelec-Kursus findet Samstag, 29. Juni, statt.

Foto: dpa/Friso Gentsch

(von) Ein Teil der Mobilitätswende ist, Menschen aus dem Auto aussteigen und aufs Zweirad umsteigen zu lassen. Optimal ist es, radzufahren. Das ist gesund und hält fit. Dem klassischen Fahrrad hat das Pedelec fast den Rang abgelaufen.

Auf und mit ihnen sicher und souverän alle Situationen des Straßenverkehrs zu meistern, ist wichtig – und erlernbar. Auch in diesem Jahr bietet die Kreisverkehrswacht Mettmann wieder Kurse unter der Überschrift „Fit mit Pedelec und E-Bike“ an. Die Veranstaltungen sollen die Verkehrssicherheit von Pedelec-Fahrenden gewährleisten und vermitteln verschiedene theoretische und praktische Inhalte: Die Moderatoren informieren über die technischen Besonderheiten und die unterschiedlichen Antriebssysteme von Pedelecs und E-Bikes.

Die Teilnehmenden lernen außerdem, wie sie ihre Fahrräder individuell auf ihre Person und ihre Bedürfnisse einstellen können. Praktische Übungen helfen, das eigene Pedelec besser kennen zu lernen. Das Zusatzmodul mit der Aktion „Toter Winkel“ sensibilisiert für gefährliche Situationen im Straßenverkehr, die vor allem beim Abbiegen entstehen. Wer Kinder hat, erinnert sich in diesem Kontext an das entsprechende Training. In diesem Rahmen wird nicht nur Theorie vermittelt: An einem Lkw – bereitgestellt durch die Abteilung Verkehrssicherheit der Kreisverwaltung Mettmann und die Feuerwehr Mettmann – kann sich jeder ein eigenes Bild vom toten Winkel eines Lkw machen.

Zu folgenden Terminen, immer samstags, gibt es Kursangebote: 29. Juni, 20. Juli (dann allerdings ohne Lkw), 10. August, 21.September und 12. Oktober auf dem Gelände der Kreisverwaltung Mettmann an der Düsseldorfer Straße 26, 40822 Mettmann. Die Kurse beginnen jeweils 10 Uhr, dauern vier Stunden und sind kostenlos. Bei der Teilnahme besteht ausnahmslos eine Helmpflicht. Ein eigenes oder ein geliehenes Pedelec ist mitzubringen. Weitere Infos via verkehrswacht-mettmann.de. Fragen per E-Mail an

(von)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort