Mettmanner stellt sein neues Kochbuch vor

Mettmann : Eine besondere Buchvorstellung der kulinarischen Art

Küchenchef Thomas Brühlkocht kocht Gerichte von Hans-B. Adams.

„Probieren geht über studieren“, so könnte das Motto einer ungewöhnlichen Veranstaltung am Samstag, 2. November, um 19 Uhr in der „Brasserie 904“ lauten: Der Mettmanner Autor Hans-B. Adams stellt sein neues Kochbuch „Mutter Millys Küche und was daraus geworden ist“ vor.

Neue Buchtitel werden üblicherweise im Buchhandel mittels einer Lesung vorgestellt. Nur ist das reine Vorlesen von Rezepten und Speisen-Zubereitung nicht besonders spannend und kann lediglich dazu führen, dass den Zuhörern das Wasser im Mund zusammen läuft. Das könnte zwar den schnellen Verkauf sichern, doch so einfach wollte es sich der passionierte Buchautor und Hobbykoch Adams nicht machen.

Am Rande eines Events in der „Brasserie 904“ entwickelten dann auch recht schnell Bernd Huckels, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses (EVK) und bekennender Feinschmecker, Kochbuchautor Hans Adams sowie Thomas Brühl, Gastronomieleiter des Restaurants, ein Konzept für eine äußerst genussvolle Buchvorstellung. Die Idee dahinter ist einfach und genial: Die Köche der Brasserie werden den Besuchern des Abends eine kleine Auswahl aus Hans Adams Kochbuch zubereiten. Die vier Gänge bestehen aus einem Potpourri mit drei Vorspeisen, einer Suppe, einem „Korsischen Hahn“ als Hauptspeise, sowie einer Nachspeise. Zudem haben einige Gäste die Gelegenheit, in der Kochschule der Brasserie selbst Hand anzulegen.

Einige der Gäste können auch selbst in der Küche Hand anlegen

Zwischen den Gängen wird es unterhaltsame Plaudereien mit dem Autor und weiteren Beteiligten des Kochbuchprojekts geben. Und dazu hat Hans Adams, der Jahrzehnte als Leiter der PR-Abteilung eines renommierten deutschen Architekturbüros gearbeitet hat und sich mit dem Kochbuch einen Lebenstraum erfüllte, bestimmt so einiges beizutragen. Durch den Abend führen wird Eventmanager Ingo Grenzstein, der für die Brasserie das Konzept „Kulinarik & Unterhaltung zwischen den Gängen“ weiterentwickelt hat, bereits selbst einige Male als Schauspieler zusammen mit seiner Frau „Theater in der Brasserie“ auf die Bühne brachte und zuletzt mit „Magie in der Brasserie“ einen zauberhaften Abend organisierte. Zum Schluss der Veranstaltung haben die Gäste Gelegenheit, das 238-seitige Kochbuch mit über 900 Abbildungen, 166 Traditionsrezepten und bodenständigen Gerichten für den alltäglichen Gebrauch bis hin zum Festtagsbraten für 28,50 Euro zu kaufen, vom Autor vor Ort signiert.

brasserie904.de

(arue)
Mehr von Westdeutsche Zeitung