Jurierte Ausstellung in Mettmann Künstler von der Freiheit beflügelt

Mettmann · Die achte „MEopenART“-Ausstellung im Kunsthaus Mettmann befasst sich mit dem Überwinden und Auflösen von Grenzen. Aus den 41 ausgestellten Werken wurden drei Bilder prämiert.

Renate Hunstock erhielt für ihre Arbeit den zweiten Jurypreis. Die Preisträger des ersten und dritten Preises waren nicht anwesend.

Renate Hunstock erhielt für ihre Arbeit den zweiten Jurypreis. Die Preisträger des ersten und dritten Preises waren nicht anwesend.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Am Freitagabend wurde die Ausstellung der achten „MEopenART“ im Kunsthaus feierlich eröffnet. Insgesamt 30 Künstlerinnen und Künstler haben sich mit dem Thema „Grenzenlos“ befasst, 41 ihrer Werke sind in der Ausstellung zu sehen. In kleinen und großen Formaten, in Zeichnungen, Fotografien und Gemälden, in Kollagen und Objekten wurde das Thema auf so vielfältige Weise bearbeitet, dass die Ausstellung zu einer kleinen Reise in die Freiheit geworden ist, die jeden einzelnen Betrachter einlädt, sich mit seinen äußeren und inneren Grenzen einmal auseinanderzusetzen.