NRW Fragezeichen bei Kultur-Einrichtungen

Mettmann · Im Kulturausschuss legte die Verwaltung nun Zwischenberichte über Optimierungsmöglichkeiten der Musikschule sowie der Stadtbibliothek und ein dezentrales Kulturkonzept vor. FDP mahnte dafür „mehr Dynamik“ an.

 Die Stadtbibliothek erhält gute Noten von den Nutzern.

Die Stadtbibliothek erhält gute Noten von den Nutzern.

Foto: Valeska von Dolega

Salopp gesprochen stehen nicht weniger als Eckpfeiler der städtischen Kulturlandschaft zur Debatte. Die Musikschule kostet die Stadt 650 000 Euro per anno, die sich keiner mehr leisten kann oder will, die Neandertalhalle ist seit Jahren ein Auslaufmodell und die Stadtbibliothek bekommt zwar von ihren Nutzern Bestnoten, steht für die lokale Politik aber ebenfalls zur Disposition. Angesichts der klammen Stadtkasse und der Haushaltsberatungen wurde die Verwaltung deshalb von der Politik beauftragt, Optimierungsmöglichkeiten für Musikschule und Bücherei auszuloten und außerdem einen Zwischenbericht für ein dezentrales Kulturkonzept zu erstellen.