Verwaltung in Mettmann Zoff zwischen Personalrat und Bürgermeisterin

Mettmann · Der Personalrat vermisst bei Bürgermeisterin Sandra Pietschmann und dem Technischen Beigeordneten Tobias Janseps Fairness und einen respektvollen Umgang.

 Hierhin sollen rund 60 Verwaltungsmitarbeiter umziehen: das ehemalige AOK-Gebäuse an der Neanderstraße 16. Doch nun gibt es Streit um die Pläne.

Hierhin sollen rund 60 Verwaltungsmitarbeiter umziehen: das ehemalige AOK-Gebäuse an der Neanderstraße 16. Doch nun gibt es Streit um die Pläne.

Foto: Valeska von Dolega

Das Tischtuch zwischen dem städtischen Personalrat und Bürgermeisterin Sandra Pietschmann ist zerschnitten und muss nun mühsam wieder geflickt werden. In einem zweiseitigen Schreiben an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus sagt es die Personalvertretung bereits in der Überschrift klar heraus: „Umzugskonzept AOK-Gebäude OHNE Anhörung des Personalrates“. Das Schreiben ist so deutlich formuliert, dass Sandra Pietschmann auf Nachfrage mitteilt: „Selbstverständlich sind wir mit dem Personalrat im Gespräch. Die Beteiligung ist zurückgezogen und wird auf Basis einer Detailplanung neu eingereicht. Die Mitwirkung des Personalrates ist hierbei erwünscht.“